16. Januar 2020 / 16:53 Uhr

Hallenfußball in Oranienburg: Wer krönt sich zum Stadtmeister?

Hallenfußball in Oranienburg: Wer krönt sich zum Stadtmeister?

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
In den beiden Vorjahren gewann TuS II den Pokal der Stadt Oranienburg. Das Team aus Sachsenhausen strebt den dritten Sieg in Serie an.
In den beiden Vorjahren gewann TuS II den Pokal der Stadt Oranienburg. Das Team aus Sachsenhausen strebt den dritten Sieg in Serie an. © Knut Hagedorn
Anzeige

Hallenfußball: Fünf Mannschaften spielen am Freitagabend in der MBS-Arena in Oranienburg um den Sieg – Titelverteidiger ist TuS Sachsenhausen II.

Anzeige
Anzeige

Aller guten Dinge sind drei. Unter dieser Maßgabe gehen die Kreisoberliga-Fußballer des TuS Sachsenhausen II am Freitagabend in der MBS-Arena beim Pokal der Stadt Oranienburg an den Start. Denn die Brandenburgliga-Reserve vom TuS durfte in den vergangenen beiden Jahren über den Titel jubeln. Und 2020? „Da wollen wir den Siegerpokal am Ende erneut gewinnen“, stellt TuS-II-Trainer Philipp Holzhauer kurz vor dem Turnier, das um 18 Uhr mit dem ersten Spiel beginnt, klar. „Wir wissen aber auch, dass im Hallenfußball vieles möglich ist und das Teilnehmerfeld nicht schlecht besetzt ist.“

Zum Auftakt muss der Titelverteidiger aus Sachsenhausen gleich mal gegen den Post SV Zehlendorf (Kreisliga West) antreten. Zudem sind noch der Gastgeber vom Oranienburger FC Eintracht II, Eintracht Bötzow (beide Landesklasse) sowie der SV Friedrichsthal (Kreisoberliga) dabei. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ wird das Hallenturnier ausgetragen, ehe bei der für 20.30 Uhr geplanten Siegerehrung der Pokal überreicht wird.

Im Überblick: Diese Hallenturniere finden im Winter 2019/20 in Brandenburg statt.

Diese Hallenturniere finden im Winter 2019/20 in Brandenburg statt. Zur Galerie
Diese Hallenturniere finden im Winter 2019/20 in Brandenburg statt. ©

„Auch wenn man den Pokal der Stadt nicht mit dem Oberhavel-Masters in der Vorwoche vergleichen kann, steckt da ebenfalls viel Arbeit hinter“, berichtet Organisator Ralf Leiskau vom gastgebenden OFC, der dem Startquintett einen „würdigen Rahmen“ für die Stadtmeisterschaft bieten will.

Sportlich dürfte es in den zehn Duellen sowieso zur Sache gehen. „Wenn man von den Ligen her geht, sind Oranienburg II und Bötzow die beiden Favoriten“, schätzte Holzhauer ein, der aber auch eine Überraschung nicht ausschließen will. Das habe das Turnier in Borgsdorf gezeigt, wo Kreisoberligist Bergfelde gewann, wie der TuS-II-Trainer weiß. Wie auch bei den anderen vier Teams hat das Turnier um den Pokal der Stadt Oranienburg bei den Sachsenhausenern intern einen „hohen Stellenwert“, wie Holzhauer bestätigt. „Auch wenn das Turnier vielleicht in zwei Wochen schon wieder vergessen ist, will man, wenn man dabei ist, in dem Moment auch gewinnen.“ Für die TuS-Reserve wäre es das Triple und man könnte, wie in der Vorwoche die Erste beim Masters, jubeln.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt