23. November 2021 / 16:35 Uhr

Hallenfußball: Lotto Masters findet 2022 nicht statt

Hallenfußball: Lotto Masters findet 2022 nicht statt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Todesfelder feiern den Turniersieg beim letzten Masters am 11. Januar 2020 in Kiel.
Die Todesfelder feiern den Turniersieg beim letzten Masters am 11. Januar 2020 in Kiel. © Agentur 54°
Anzeige

„Die Ausrichtung des Turniers mit rund 9000 Zuschauern wäre zur jetzigen Zeit ein falsches Signal“, erklärt Uwe Döring, Präsident des SHFV, zur Absage des Lotto Masters 2022.

Das für den 8. Januar 2022 geplante 23. LOTTO Masters wird verschoben. Darauf verständigten sich LOTTO Schleswig-Holstein, die Holstein Kiel Marketing GmbH und der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV) am Dienstag. Grund für die Verschiebung sind die erneut steigenden Infektionszahlen rund um die COVID-19-Pandemie. Das 23. Masters soll am 7. Januar 2023 mit dem gleichen Teilnehmerfeld nachgeholt werden. Erworbene Tickets für das Masters 2022 behalten ihre Gültigkeit auch für die geplante Veranstaltung in 2023. Zuvor waren bereits mehrere Turnier in Lübeck abgesagt worden.

Geplant ist eine Ausrichtung des Masters am 7. Januar 2023 in der Kieler Wunderino Arena mit einer Teilnahme der Teams, die sich bereits für das LOTTO Masters am 8. Januar 2022 qualifiziert haben. „Das Masters lebt von seiner Unbeschwertheit, der Feierstimmung und der damit verbundenen einzigartigen Atmosphäre. All das lässt sich aus unserer Sicht nicht mit der aktuellen Situation in Einklang bringen“, begründet Uwe Döring die Verschiebung des Masters auf das kommende Jahr. Mehr zum Thema: hier.