18. Dezember 2018 / 08:26 Uhr

Hallenmeisterschaften im Muldental: Budenzauber statt Fußball an frischer Luft

Hallenmeisterschaften im Muldental: Budenzauber statt Fußball an frischer Luft

Heiko Henschel
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
Symbolbild © imago/Ulmer (Archiv)
Anzeige

Muldental/Leipziger Land: Am 5. Januar starten die nächsten Regionalmeisterschaften in verschiedenen Altersklassen unterm Hallendach.

Anzeige

Muldental/Leipziger Land. In der in Kürze beginnenden Winterpause hat bei den ansonsten an der frischen Luft aktiven Kickern der Budenzauber traditionell Hochkonjunktur, die Planungen dafür laufen wie gewohnt intensiv. So stehen auch die Teilnehmerfelder für die Hallenregionalmeisterschaften im Fußball-Verband Muldental/Leipziger Land mittlerweile fest.

Anzeige

DURCHKLICKEN: Im Muldental/Leipziger Land finden interessante Hallenturniere statt...

Der VSM Grün-Weiß Bad Lausick gewinnt den ersten Volksbank Raiffeisenbank Hallencup. Zur Galerie
Der VSM Grün-Weiß Bad Lausick gewinnt den ersten Volksbank Raiffeisenbank Hallencup. © Jens Paul Taubert

Im Nachwuchsbereich wird es bei den A-Junioren im laufenden Spieljahr 2018/2019 allerdings keinen Titelträger geben, weil die Anzahl der gemeldeten Mannschaften ganz einfach zu gering ausfällt. Es drängt sich die Frage auf, ob eine Rückkehr zur verpflichtenden Teilnahme dem offensichtlichen Desinteresse entgegenwirken könnte.

Bei der B-Jugend gehen am 20. Januar nächsten Jahres in Hartha immerhin sieben Teams an den Start. Aus der Bornaer Region sind der TuS Pegau 1903 sowie die SG Flößberg/Frankenhain vertreten, sie werden alles in die Waagschale werfen.

Am gleichen Tag und am selben Ort werden bei den C-Junioren die Pokale vergeben. Mit dabei sind unter anderem die SG Bad Lausick/Geithain/Neukirchen und die SG Thierbach/Kitzscher. Bei insgesamt acht Teilnehmern kann ebenso wie in den nachfolgenden Altersklassen in zwei Vorrundengruppen gespielt werden, bevor es in den K.o.-Begegnungen ans Eingemachte geht.

Zwei Wettbewerbe der D-Jugend

Bei der D-Jugend stehen zwei Wettbewerbe auf dem Programm. Die Kreisliga A ermittelt ihren Meister am 27. Januar in Pegau. Teilnehmende Mannschaften sind die Einheimischen vom TuS Pegau 1903, die SG Serbitz-Thräna/Regis-Breitingen, die SG Frohburg/Gnandstein, die SG Flößberg/Frankenhain sowie der Bornaer SV 91. Zweifellos eine starke Fraktion.

In der Kreisliga B geht es am 2. Februar in Wurzen um die Wurst. Die SG Thierbach/Kitzscher und der SV Eula 58 gehen hier beispielsweise an den Start.

Bei den E-Junioren wird sogar auf drei Leistungsebenen um die bestmöglichen Platzierungen gerungen. In der Kreisoberliga – welche zusammen mit den Fußballverbänden Leipzig und Nordsachsen organisiert wird – ist am 20. Januar in Döbeln neben dem Bornaer SV 91 auch der regionale Hallenkreismeister im Starterfeld vertreten, um sich für die Endrunde am 2. Februar in Radefeld zu qualifizieren.

Beim Turnier der Kreisliga A am 6. Januar in Hartha können unter anderem die SG Frankenhain/Flößberg und der SV Germania Mölbis 1895 den Grundstein dafür legen.

Frauenteams in Naunhof

Die Veranstaltung der Kreisliga B geht am 26. Januar in Wurzen über die Bühne, wo der FSV Alemannia Geithain, der Bornaer SV 91 II sowie der BSV Einheit Frohburg ihre Visitenkarte abgeben werden.

Weitere Meldungen zu den Frauen und Junioren aus dem Muldental/Leipziger Land

Bei der F-Jugend steigt das Turnier der Kreisliga A am 5. Januar in Döbeln. Dorthin werden der Bornaer SV 91, der SV Flößberg 1900 und der TuS Pegau 1903 reisen. Eine noch etwas weitere Anfahrt haben am 12. Januar der Bornaer SV 91 II sowie die SG Auligk/Groitzsch zu bewältigen. Denn die Vertreter der Kreisliga B absolvieren in Falkenhain ihren mit Spannung erwarteten Auftritt..

Die G-Junioren tragen ihren Wettbewerb am 27. Januar in Pegau aus. Die Hausherren vom TuS Pegau 1903, der Bornaer SV 91 I und der SV Groitzsch 1861 haben sich den Termin im Kalender bereits ganz dick angestrichen.

Die Frauenteams kommen am 16. Februar in Naunhof zu ihrem Recht. Ambitionen auf den ersten Platz melden der TuS Pegau 1903, der Thierbacher SV 59, der FSV Kitzscher, die SG Olympia Frankenhain sowie der FC Bad Lausick 1990 an.