07. Januar 2018 / 16:17 Uhr

Hallenturnier: Eintracht Miersdorf/Zeuthen gewinnt den Sparkassen-Cup (mit Bildergalerie)

Hallenturnier: Eintracht Miersdorf/Zeuthen gewinnt den Sparkassen-Cup (mit Bildergalerie)

Oliver Schwandt
Märkische Allgemeine Zeitung
SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen
Die Mannschaft vom SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen sicherte sich den Turniersieg beim 16. Sparkassen-Cup des RSV Waltersdorf. © Sabine Schulze
Anzeige

Hallenturnier: Brandenburgligist siegt im Finale gegen den BSC Preußen.

Anzeige

Fußball-Brandenburgligist SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen hat den 16. Sparkassen-Cup, der vom RSV Waltersdorf in der Großziethener Mehrzwecksporthalle ausgerichtet wurde, gewonnen. In einem spannenden Endspiel setzte sich die Eintracht vor 150 Zuschauern mit 3:1 gegen Landesliga-Tabellenführer BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow durch. Gastgeber RSV Waltersdorf, der mit dem zweiten Männerteam eine weitere Mannschaft beim Sparkassen-Cup stellte, konnte sich den dritten Platz sichern. Das kleine Finale gewann die Truppe von Trainer David Karaschewitz klar mit 9:0 gegen den Kreisoberligisten Fortuna Friedersdorf-Gussow.

In Bildern: 16. Sparkassen-Cup des RSV Waltersdorf.

Der ist sein Freund! Ricardo Franke vom RSV Waltersdorf. Zur Galerie
Der ist sein Freund! Ricardo Franke vom RSV Waltersdorf. © Oliver Schwandt

David Karaschewitz: "Es war auch unsere einzige Hallenturnier-Teilnahme"

„Mit dem dritten Rang kann ich ganz gut leben“, resümierte RSV-Trainer David Karaschewitz nach dem Turnierende, „wir sind ja mit Feldspieler Ricardo Franke im Tor volles Risiko gegangen und wurden dafür mit drei Toren von der Mittellinie im Halbfinale gegen den BSC Preußen bestraft. Aber wichtig war für mich, dass sich kein Spieler meines Teams verletzt hat. Es war auch unsere einzige Hallenturnier-Teilnahme. Ab dem 22. Januar wird draußen die Grundlage für die sicherlich sehr schwere Rückrunde gelegt.“

Sein Team belegte in der Vorrundengruppe A vor der Überraschungsmannschaft des HSV Fortuna den ersten Rang. Titelverteidiger SG Phönix Wildau wurde Dritter vor dem Berliner Team vom FC Internationale. In der anderen Staffel erreichte der SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen mit fünf Zählern vor dem BSC Preußen 07 den Gruppensieg. Rang drei und vier gingen an die SG Großziethen und den RSV Waltersdorf II. Im ersten Halbfinale musste sich der RSV Waltersdorf knapp mit 3:4 gegen den BSC Preußen 07 geschlagen geben. „Wir lagen ja schon aussichtslos mit 0:3 hinten“, so David Karaschewitz, „letztendlich kam die Aufholjagd meiner Jungs aber zu spät.“ Im zweiten Halbfinale behielt der spätere Turniersieger SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen mit 3:2 gegen den HSV Fortuna Friedersdorf-Gussow die Oberhand.

Einen Titel konnte Gastgeber Waltersdorf bei der Siegerehrung doch noch einheimsen. Keeper Daniel Schulze von der zweiten Mannschaft wurde zum besten Torhüter  gewählt. Über die Ehrung zum besten Spieler konnte sich der Pole Lukasz Piasecki freuen, der extra zum Sparkassen-Cup von seinem 160 Kilometer entfernten Wohnort Stettin nach Großziethen angereist war.

16. Sparkassen-Cup
Vorrunde:
FC Internationale – RSV Waltersdorf 4:2
Miersdorf/Zeuthen – BSc Preußen 2:2
Phönix Wildau – HSV Fortuna 1:2
SG Großziethen – RSV Waltersdorf II 1:2
HSV Fortuna – FC Internationale 1:0
RSV Waltersdorf II – Miersdorf/Zeuthen 0:2
RSV Waltersdorf – Phönix Wildau 5:1
BSC Preußen – SG Großziethen 2:3
FC Internationale – Phönix Wildau 0:3
Miersdorf/Zeuthen – SG Großziethen 2:2
RSV Waltersdorf – HSV Fortuna 3:1
BSC Preußen – RSV Waltersdorf 2:0

1. Halbfinale:
RSV Waltersdorf – BSC Preußen 3:4

2. Halbfinale:
Miersdorf/Zeuthen – HSV Fortuna 3:2
Spiel um Platz 7:
FC Internationale – RSV Waltersdorf II 0:2
Spiel um Platz 5:
Phönix Wildau – SG Großziethen 5:1
Spiel um Platz 3:
RSV Waltersdorf – HSV Fortuna 9:0

Finale:
BSC Preußen – Miersdorf/Zeuthen 1:3