28. April 2022 / 16:45 Uhr

Vor Europa-League-Halbfinale: Damit rechnet Haller im Duell seiner Ex-Klubs West Ham und Eintracht Frankfurt

Vor Europa-League-Halbfinale: Damit rechnet Haller im Duell seiner Ex-Klubs West Ham und Eintracht Frankfurt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sébastien Haller freut sich auf das Duell seiner Ex-Klubs West Ham und Eintracht Frankfurt.
Sébastien Haller freut sich auf das Duell seiner Ex-Klubs West Ham und Eintracht Frankfurt. © Getty Images/IMAGO/Revierfoto (Montage)
Anzeige

Im Europa-League-Halbfinale kommt es zum Duell zweier Ex-Klubs von Ajax-Star Sébastien Haller. Der Stürmer blickt mit großer Vorfreude auf die beiden Spiele zwischen West Ham und Eintracht Frankfurt. Einen Tipp möchte er aber nicht abgeben.

Sébastien Haller war bei Eintracht Frankfurt der Kopf der Büffelherde. Nach seinem Rekordwechsel zu West Ham United fiel der französische Angreifer aber in ein sportliches Loch. Inzwischen kann der 27-Jährige als Top-Torjäger von Ajax Amsterdam entspannt auf das Duell seiner beiden Ex-Klubs am Donnerstagabend (21 Uhr, RTL) in der Europa League schauen. "Es wird toll, beide Klubs gegeneinander kämpfen zu sehen. Ich wünsche beiden nur das Beste", sagt Haller im Gespräch mit Eintracht-TV.

Anzeige

Haller spielte von 2017 bis 2019 für die SGE und erzielte in 77 Pflichtspielen insgesamt 33 Tore. Nach seinen 15 Treffern und neun Vorlagen in der Bundesliga-Saison 2018/2019 verkauften die Hessen den Franzosen für 50 Millionen Euro an West Ham United. Doch bei den Hammers lief es mit nur zehn Toren in 48 Premier-League-Spielen gar nicht rund. "Meine Zeit bei West Ham war etwas schwierig, dort hatte ich nicht den Erfolg, den ich in Frankfurt hatte. Dennoch hat United einen Platz in meinem Herzen", sagt Haller, der den Londoner Klub aber immer noch intensiv verfolgt: "Der Verein hat in jedem Mannschafsteil richtig gute Spieler mit hoher individueller Qualität."

Groß im Fokus steht aktuell Mittelfeldspieler Declan Rice. Manchester City soll starkes Interesse am erst 23 Jahre alten englischen Nationalspieler zeigen. Laut dem Telegraph sind die Citizens bereit, über 100 Millionen Euro für Rice zu zahlen. Haller spielte mit dem Defensiv-Akteur in den zwei Saison zusammen und warnt die Eintracht vor der individuellen Klasse der Hammers auf allen Positionen. "Deshalb darf sich die Eintracht nicht auf Einzelne konzentrieren, sondern muss jederzeit aufmerksam bleiben. West Ham weiß, wie sie Konter ausspielen müssen. Aber Frankfurt liebt diese schnelle Spielweise. Ich denke, dass es zwei richtig unterhaltsame Spiele werden", sagt der 27 Jahre alte Franzose.

Einen genauen Tipp möchte Haller im Vorfeld der Partie nicht abgeben. Und auch bei einer Prognose mit Blick auf den Final-Einzug tut sich der Ex-Frankfurter schwer. "Ehrlicherweise kann ich nicht nur ein Team unterstützen. Beide Klubs sind ein Teil von mir und meiner Karriere. Ich wünsche allen nur das Beste und werde mit jedem Ergebnis zufrieden sein", sagt Haller, der mit Ajax Amsterdam im Achtelfinale der Champions League an Benfica Lissabon gescheitert war. Beim niederländischen Top-Klub befindet sich der Stürmer aber wieder in Top-Form – wie einst bei der Eintracht.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.