29. Februar 2020 / 16:41 Uhr

Hallescher FC auch unter Atalan sieglos – 0:1 bei Großaspach

Hallescher FC auch unter Atalan sieglos – 0:1 bei Großaspach

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
HFC
Der HFC bleibt trotz Trainerwechsel weiter sieglos. © getty images
Anzeige

Der Trainerwechsel beim Halleschen FC ist vorerst verpufft. Auch unter dem neuen Coach Ismail Atalan, der am Dienstag die Nachfolge von Torsten Ziegner angetreten hatte, fand der Verein aus Sachsen-Anhalt nicht in die Erfolgsspur zurück.

Anzeige
Anzeige

Großaspach. Die Hallenser verloren am Samstag ihr beim Vorletzten SG Sonnenhof Großaspach mit 0:1 (0:0). Marco Hingerl (77.) stürzte die Rot-Weißen mit seinem Tor noch tiefer in die Krise. Die Hallenser haben aus den vergangenen neun Spielen nur einen einzigen Punkt geholt und sind nun mittendrin im Abstiegsstrudel.

In einer zerfahrenen ersten Halbzeit blieben beide Mannschaften vor 1581 Zuschauern vieles schuldig. Auch die Großaspacher konnten ihre Verunsicherung unter ihrem neuen Trainer Hans-Jürgen Boysen in den ersten 45 Minuten nicht ablegen. Beide Mannschaften produzierten Fehlpässe am Fließband und erspielten sich jeweils nur eine glasklare Chance. Terrence Boyd (21.) scheiterte per Kopf am glänzend reagierenden Aspacher Schlussmann Maximilian Reule. Matthias Morys (45.) köpfte das Leder nach einem Fehler des halleschen Keeper Kai Eisele knapp vorbei.

Mehr zum HFC

Nach dem Seitenwechsel spielte sich das Geschehen auch zumeist zwischen den Strafräumen ab. In der 71. Minute scheiterte Boyd mit einem Distanzschuss an Reule. Sechs Minuten später gelang den Hausherren der entscheidende Treffer. Halles Abwehrchef Sebastian Mai konnte das Zuspiel auf Hingerl nicht verhindern. Jannes Vollert kam einen Schritt zu spät. Der fünf Minuten zuvor eingewechselte Joker schob das Leder vom linken Torraumeck an Eisele vorbei in die lange Ecke und sorgte für den zweiten Heimsieg der Großaspacher.

Carsten Roloff

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt