01. März 2019 / 21:55 Uhr

Hallescher FC holt gegen Uerdingen höchsten Saisonsieg

Hallescher FC holt gegen Uerdingen höchsten Saisonsieg

dpa
Jena, 07.08.2018, Ernst-Abbe-Sportfeld, Fussball, 3. Liga, 3. Spieltag
FC Carl-Zeiss Jena vs. Hallescher FC 0:3 (0:3). , 
Im Bild:  Trainer Torsten Ziegner ( Halle). , 
Foto: PICTURE POINT / K. Dšlitzsch , 
VER…FFENTLICHUNG IST HONORARPFLICHTIG, zuzŸgl. MWST. , 
IBAN: DE46 8609 5604 0307 2390 00, Volksbank Leipzig , 
Es gelten die AGB der Fotoagentur Picture Point.
Mit den abgebildeten Person (en) gibt es kein Model Release/ EinverstŠndniserklŠrung. PICTURE POINT Ÿbernimmt keine Haftung bei Verletzung der Persšnlichkeitsrechte.
Der Hallesche FC um Trainer Torsten Ziegner hat die Partie gegen den KFC Uerdingen mit 4:0 gewonnen. © PICTURE POINT
Anzeige

Nach 370 Spielminuten ohne Torerfolg schaffen die Hallenser den höchsten Saisonsieg, nehmen die drei Punkte aus der Begegnung mit dem KFC Uerdingen mit und klettern auf den dritten Tabellenplatz.

Anzeige
Anzeige

Halle (dpa)Fußball-Drittligist Hallescher FC hat seine Torflaute beendet und sich eindrucksvoll im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga zurückgemeldet. Die Schützlinge von Trainer Torsten Ziegner behielten am Freitagabend vor 7922 Zuschauern im Erdgas-Sportpark gegen den unmittelbaren Verfolger KFC Uerdingen mit 4:0 (3:0) die Oberhand. Damit rückte der HFC nach zuvor vier Spielen ohne Sieg zumindest bis Samstag auf den dritten Tabellenplatz vor.

Höchster Saisonsieg für den Halleschen FC. 4:0 gegen Krefeld. Mit zwei Doppel-Torschützen vor knapp 8000 Zuschauern. Glückwunsch , Männer! #Nurzusammen #hochhinaus

Gepostet von Hallescher FC am Freitag, 1. März 2019

Bentley Baxter Bahn beendet Hallenser Torflaute in der 7. Spielminute

Bentley Baxter Bahn leitete die stärkste erste Halbzeit der Hallenser in dieser Saison mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 7. Minute ein. Es war der erste Treffer der Hallenser nach 370 Minuten ohne Torerfolg. Anschließend demontierten die Hausherren den Gegner in der ersten Halbzeit. Die sehenswerten Spielzüge schloss Mathias Fetsch (13., 33.) abgezockt ab. Die Vorarbeiten hatten der im Mittelfeld überragend spielende Toni Lindenhahn und Bexter Bahn geleistet. Der Uerdinger Keeper René Vollath verhinderte mit glänzenden Reflexen gegen Fetsch (26., 84.) und Pascal Sohm (49.) eine noch höhere Niederlage seiner Mannschaft.

Dagegen musste Kai HFC-Schlussmann Eisele nur beim Flatterball von Stephan Aigner (59.) einmal sein ganzes Können zeigen. In der 76. Minute verwandelte Bexter Bahn seinen zweiten Strafstoß in dieser Begegnung, nachdem Fetsch gefoult worden war.

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt