17. September 2016 / 19:01 Uhr

Hallescher FC mit glücklichem 1:1 gegen FSV Frankfurt

Hallescher FC mit glücklichem 1:1 gegen FSV Frankfurt

dpa
Hallescher FC mit glücklichem 1:1 gegen FSV Frankfurt
Hallescher FC mit glücklichem 1:1 gegen FSV Frankfurt © dpa
Anzeige

Neuzugang Royal-Dominique Fennell erzielte das wichtige Tor für den HFC.

Anzeige

Halle. Fußball-Drittligist Hallescher FC hat sich am Samstag vor 5798 Zuschauern mit einem glücklichen 1:1 (0:1) vom FSV Frankfurt getrennt. Den Treffer für die Gäste erzielte Massimo Ornatelli in der 44. Minute. Der Ausgleich gelang Neuzugang Royal-Dominique Fennell in der 74. Minute.

Anzeige

Das Team von Rico Schmitt musste gegen das Schlusslicht der Tabelle lange Zeit in Unterzahl spielen. In der 38. Minute flog Ersatz-Kapitän Stefan Kleineheismann nach einer Gelb-Roten-Karte vom Platz. Stamm-Spielführer Klaus Gjasula war nach der fünften Gelben Karte im Heimspiel gegen Preußen Münster gesperrt.

Die Gastgeber hatten die Frankfurter von Beginn an unter Druck gesetzt. Sascha Pfeffer, Martin Röser, Benjamin Pintol und Marvin Ajani hätten den HFC schnell in Front bringen können. Doch nach einer halben Stunde schalteten die Hallenser einen Gang zurück. Bentley Baxter Bahn scheiterte in der 38. Minute nur knapp an HFC-Keeper Fabian Bredlow, der eine Glanzparade zeigte. Doch dann gelang den Frankfurtern der Führungstreffer. Auf Seiten der Saalestädter hatten Tobias Schilk und immer wieder Pintol gute Chancen, bevor Fennell zum Ausgleich traf. In der immer ruppiger werdenden Partie konnte sich schließlich keines der beiden Teams mehr den Sieg sichern.