01. April 2022 / 11:48 Uhr

Halstenberg liebäugelt mit Verbleib bei RB Leipzig: "Ball bei Vereinschefs"

Halstenberg liebäugelt mit Verbleib bei RB Leipzig: "Ball bei Vereinschefs"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Vertrag von Marcel Halstenberg bei RB Leipzig läuft im Sommer aus.
Der Vertrag von Marcel Halstenberg bei RB Leipzig läuft im Sommer aus. © IMAGO/motivio (Montage)
Anzeige

Nach einigen Rückschlägen durch Verletzungen fühlt sich Marcel Halstenberg wieder im Team angekommen. Der Abwehrspieler von RB Leipzig könnte sich zudem einen Verbleib beim deutschen Vize-Meister durchaus vorstellen.

Leipzig. Nationalspieler Marcel Halstenberg liebäugelt mit einem Verbleib beim deutschen Vizemeister RB Leipzig. Der Vertrag des 30-Jährigen läuft in diesem Sommer aus. Ein möglicher Wechsel zu seinem Ex-Club Borussia Dortmund, wo die Leipziger an diesem Samstag (18.30 Uhr/Sky) im Verfolger-Duell der Fußball-Bundesliga spielen, war aufgrund einer Verletzung geplatzt.

Anzeige

"Die Trainer haben mir schon signalisiert, dass sie mich auch im nächsten Jahr hier gern sehen würden. Das hilft einen enorm, wenn jemand so auf einen setzt", sagte Halstenberg in einem Interview der Mitteldeutschen Zeitung (Freitag) und fügte lachend an: "Jetzt liegt der Ball bei den Vereinschefs."

Mehr zu RB Leipzig

Nach vielen Verletzungsrückschlägen fühlt sich der Abwehrspieler wieder im Team angekommen. "Man möchte als Spieler das Gefühl bekommen, dass man wertgeschätzt, dass auf einen gebaut wird. Ich bekomme von allen Seiten positive Signale, das fühlt sich natürlich gut an. Es wird sich zeigen, ob wir zusammenkommen oder nicht", betonte er. Dennoch macht sich der Familienvater viele Gedanken: "Ich hatte noch nie eine Situation wie aktuell, dass mein Vertrag in drei Monaten ausläuft und ich nicht weiß, wo ich lande. Deshalb würde ich gern vor der Sommerpause wissen, wo und wie es weitergeht."

Anzeige

Auch in der der Nationalmannschaft will er wieder angreifen. Nach einem Gespräch zusammen mit seinem Teamkollegen Lukas Klostermann habe Bundestrainer Hansi Flick zum RB-Duo gesagt: "Werdet beide fit, spielt regelmäßig in euren Vereinen und dann steht die Tür offen."

dpa