28. Februar 2019 / 11:36 Uhr

Aaron Hunt mahnt schwächelnden HSV: "Haben in der Vorrunde besser gespielt"

Aaron Hunt mahnt schwächelnden HSV: "Haben in der Vorrunde besser gespielt"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kapitän Aaron Hunt hat sich zur Rückrunde des HSV geäußert.
Kapitän Aaron Hunt hat sich zur Rückrunde des HSV geäußert. © imago/MaBoSport
Anzeige

Jetzt spricht der Kapitän: Aaron Hunt hat sich über die aktuelle Lage des Hamburger SV in der 2. Liga geäußert. Unter anderem sagt der Ex-Nationalspieler, dass er sich über den Wiederaufstieg des HSV in die Bundesliga keine Sorgen macht - trotz eines schwachen Stars in die Rückrunde.

Anzeige

Kapitän Aaron Hunt vom Hamburger SV macht sich trotz des schwachen Rückrundenstarts seiner Mannschaft keine Sorgen um den Wiederaufstieg in die Bundesliga. „Klar haben wir Punkte liegen gelassen. Aber wir sind stark genug, um am Ende oben zu sein“, sagte der erfahrene Mittelfeldspieler der Bild. „Aber klar ist auch, dass wir es versäumt haben, uns in eine komfortable Ausgangsposition zu bringen. Jetzt ist alles enger zusammengerückt“, räumte der Spielmacher ein.

Anzeige

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. Zur Galerie
Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. ©

Der HSV hat aus seinen sechs Rückrundenspielen der 2. Liga nur sieben Punkte geholt. Zuletzt kassierten die Hamburger eine vermeidbare 1:2-Niederlage bei Jahn Regensburg. Schließlich büßte das Team von Trainer Hannes Wolf auch noch die Spitzenreiter-Position ein. Mit dem 1:0-Sieg bei Erzgebirge Aue schob sich der 1. FC Köln (45 Punkte) am Mittwochabend am HSV (44) vorbei ganz nach vorne. Dritter ist Union Berlin (41) vor dem FC St. Pauli (40) und Holstein Kiel (39).

Mehr zum HSV

HSV in der Einzelkritik: Die Noten zum Sieg gegen Jahn Regensburg

Tabellenführer Hamburger SV hat beim 1:2 bei Jahn Regensburg einen Sieg aus der Hand gegeben. Alle HSV-Spieler hier in der Einzelkritik. Zur Galerie
Tabellenführer Hamburger SV hat beim 1:2 bei Jahn Regensburg einen Sieg aus der Hand gegeben. Alle HSV-Spieler hier in der Einzelkritik. ©

„Wir haben ein wenig unsere Leichtigkeit aus der Vorrunde verloren, da haben wir besseren Fußball gespielt“, gab Hunt zu. Der 32 Jahre alte Mannschaftsführer erklärt dies unter anderem mit einigen Ausfällen durch Sperren oder Verletzungen. Auch er selbst konnte wegen eines am 30. Januar im Heimspiel gegen den SV Sandhausen (2:1) erlittenen Muskelfaserrisses nicht spielen. Seit gut einer Woche steht der Hoffnungsträger aber wieder im Training. „Alles ist gut, ich habe keine Schmerzen mehr“, sagte Hunt. Er soll sein Comeback am Montag (20.30 Uhr) im Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth geben.