19. Januar 2020 / 18:34 Uhr

Hamburger SV gewinnt Test gegen den FC Basel - Drei Verletzte verlassen Trainingslager vorzeitig

Hamburger SV gewinnt Test gegen den FC Basel - Drei Verletzte verlassen Trainingslager vorzeitig

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Spieler des Hamburger SV bejubeln den Siegtreffer von Sony Kittel zum 2:0 gegen den FC Basel.
Die Spieler des Hamburger SV bejubeln den Siegtreffer von Sony Kittel zum 2:0 gegen den FC Basel. © imago images/Geisser/Montage
Anzeige

Der Hamburger SV hat seine Trainingsreise in der Winterpause mit einem Sieg gegen den Schweizer Klub FC Basel beendet. Die Hanseaten haben allerdings auch drei Verletzte zu beklagen, die zum Rückrundenstart der 2. Liga fehlen könnten.

Anzeige

Der Abstecher des Hamburger SV auf seiner Rückreise aus dem Vorbereitungslager in Portugal hat sich gelohnt. Der Zweitligist kam am Sonntagnachmittag im Testspiel beim Europa-League-Teilnehmer FC Basel zu einem 2:0 (1:0) und beendete damit seine einwöchige Trainingsreise erfolgreich. Einige Verletzte trüben jedoch die Stimmung etwas.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Gegen die von Ex-Bundesliga-Coach Marcel Koller trainierten Baseler starteten die Hanseaten früh durch. Flügelspieler Jeremy Dudziak (9.) traf nach starker Vorarbeit von Neuzugang Louis Schaub. Das zweite Tor erzielte Mittelfeldspieler Sonny Kittel (71.). "Wir wollten die Trainingswoche mit einem Sieg beenden, und das ist uns gegen einen guten Gegner gelungen", meinte Torschütze Kittel. "Wir haben uns in der Kompaktheit ordentlich präsentiert, waren in der Chancenverwertung aber leider nicht gut."

Drei Verletzte trüben Zufriedenheit

Schon zuvor hatte Trainer Dieter Hecking eine positive Bilanz der Zeit im portugiesischen Lagos gezogen. Die Stimmung der Hamburger dürfte dennoch von einigen Verletzungen getrübt werden. Aaron Hunt, Martin Harnik und Jairo Samperio fehlen vorerst verletzt. Der Östrreicher und der Spanier mussten früher aus Lagos abreisen, Harnik hat einen Muskelfaserriss in der Wade erlitten. Über die Ausfallzeit machte der Verein keine Angaben. Der 32-Jährige wird seiner Mannschaft im ersten Pflichtspiel des Jahres am 30. Januar gegen den Absteiger 1. FC Nürnberg aber aller Voraussicht nach fehlen. Auch Hunt und Jairo können für die Partie vorerst nicht sicher eingeplant werden.

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. Zur Galerie
Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. ©

Nach dem Spiel gegen den FC Basel bestreitet der HSV am Donnerstag um 18.30 Uhr beim Regionalligisten VfB Lübeck einen letzten Test, ehe eine Woche später der Kampf um den Aufstieg gegen die Nürnberger fortgesetzt wird. Ob dann noch ein weiterer neuer Spieler dabei ist, ist noch offen. Laut Medienberichten sind die Hamburger weiter am 20 Jahre alten slowakischen Stürmer Robert Bozenik interessiert.