01. August 2020 / 16:26 Uhr

Hamilton holt Pole bei Heim-GP – Comebacker Hülkenberg wird 13., Vettel enttäuscht

Hamilton holt Pole bei Heim-GP – Comebacker Hülkenberg wird 13., Vettel enttäuscht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lewis Hamilton hat sich die Pole-Position für den Großen Preis von England gesichert. Die deutschen Piloten Nico Hülkenberg und Sebastian Vettel enttäuschten.
Lewis Hamilton hat sich die Pole-Position für den Großen Preis von England gesichert. Die deutschen Piloten Nico Hülkenberg und Sebastian Vettel enttäuschten. © dpa/imago images/Montage
Anzeige

Lewis Hamilton bleibt das Maß aller Dinge in der Formel 1. Der Brite setzte sich in der Qualifikation für sein Heimrennen gegen seinen Mercedes-Teamkollegen Vallteri Bottas und Red-Bull-Pilot Max Verstappen durch.

Anzeige

Rekordsieger Lewis Hamilton startet von der Pole-Position in sein Formel-1-Heimrennen in Silverstone. Der 35 Jahre alte Mercedes-Pilot fuhr in der Qualifikation am Samstag in 1:24,303 Minuten einen Streckenrekord und verdrängte seinen finnischen Teamkollegen Vallteri Bottas mit mehr als drei Zehntelsekunden auf den zweiten Platz. Für Hamilton ist es bereits die siebte Pole in Silverstone. Am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) kann er den Großen Preis von Großbritannien auch zum siebten Mal gewinnen.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Max Verstappen hatte als Dritter im Red Bull mehr als eine Sekunde Rückstand. Sebastian Vettel wurde im Ferrari Zehnter. Der Heppenheimer hatte zuvor in allen Trainingseinheiten technische Probleme gehabt. "Das war kein gutes Qualifying für uns. Wir stehen auf den falschen Reifen am Ende der Top 10. Mal sehen, wie lange die weichen Reifen halten. Viel schlimmer kann es nicht werden."

Erkennst du alle Strecken der Formel 1 von oben?

Die ultimative Challenge für alle Formel-1-Fans: Erkennst du alle Strecken der Königsklasse aus der Vogelperspektive? Teste hier dein Wissen! Zur Galerie
Die ultimative Challenge für alle Formel-1-Fans: Erkennst du alle Strecken der Königsklasse aus der Vogelperspektive? Teste hier dein Wissen! ©

Nico Hülkenberg kam im Wagen von Racing Point nicht in den entscheidenden dritten Abschnitt der Qualifikation und musste sich mit Platz 13 begnügen. Der 32-Jährige aus Emmerich ist an diesem Wochenende in die Formel 1 zurückgekehrt. Hülkenberg ersetzt den positiv auf das Coronavirus getesteten Mexikaner Sergio Perez. "Es war nicht einfach, in der Quali den Rhythmus zu finden", sagte der Deutsche bei Sky. "Das war alles ziemlich neu. Es war nicht alles perfekt." Für das Rennen hat Hülkenberg noch Hoffnung. "Die Pace hat das Auto. Wir versuchen, es morgen besser zu machen. Die Konkurrenz ist nicht weit weg. Ich will eine gute Leistung abliefern. Hoffentlich kommt im Rennen was raus."