11. Oktober 2020 / 15:56 Uhr

Sieg auf dem Nürburgring: Hamilton knackt Schumacher-Rekord - Hülkenberg punktet, Vettel Elfter

Sieg auf dem Nürburgring: Hamilton knackt Schumacher-Rekord - Hülkenberg punktet, Vettel Elfter

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lewis Hamilton fuhr auf dem Nürburgring auf Platz eins und hat damit den Siegrekord von Michael Schumacher eingestellt.
Lewis Hamilton fuhr auf dem Nürburgring auf Platz eins und hat damit den Siegrekord von Michael Schumacher eingestellt. © imago images/Nordphoto
Anzeige

Nun hat es Lewis Hamilton geschafft: Mit seinem Sieg auf dem Nürburgring stellte der britische Mercedes-Fahrer den Rekord von Michael Schumacher ein. Während Ersatzfahrer Nico Hülkenberg im Racing Point auf Platz acht fuhr, sammelte der enttäuschende Ferrari-Pilot Sebastian Vettel als Elfter keine Punkte.

Auf der Heimatstrecke von Michael Schumacher hat Lewis Hamilton den für ewig gehaltenen Grand-Prix-Rekord der deutschen Formel-1-Ikone eingestellt. Der 35 Jahre alte Brite gewann am Sonntag bei der Königsklassen-Rückkehr auf den Nürburgring den Großen Preis der Eifel und feierte damit den 91. Rennsieg seiner Karriere. Ebenso viele hatte Schumacher geschafft, der vor 25 Jahren als erster Deutscher auf dem Traditionskurs in der Eifel siegreich gewesen war. "Was für ein Ergebnis, ich danke euch so sehr", funkte Hamilton an die Mercedes-Box. Zur Saison 2013 hatte er Schumacher bei den Silberpfeilen abgelöst.

Anzeige

Mit seinem Erfolg im elften Saisonrennen näherte sich Hamilton auch wieder dem siebten WM-Triumph und der nächsten Rekordmarke von Schumacher. Hamilton profitierte dabei auch von einem Defekt am Silberpfeil seines von der Pole Position gestarteten Teamkollegen Valtteri Bottas in dessen 150. Grand Prix. Zweiter wurde Max Verstappen im Red Bull, auf Rang drei schaffte es Daniel Ricciardo im Renault.

Mehr vom SPORTBUZZER

Sebastian Vettel konnte wie befürchtet bei seinem Heimspiel im Ferrari nichts ausrichten und musste sich mit Platz elf begnügen. Landsmann Nico Hülkenberg durfte sich bei seinem erneuten Aushilfseinsatz für Racing Point dagegen über seinen achten Rang freuen - und das vom letzten Startrang aus.

Hamilton mit 230 Punkten Gesamtführender

Im WM-Klassement baute Hamilton seine Führung mit dem siebten Saisonsieg weiter aus. Er kommt nun auf 230 Punkte, Bottas bleibt als Zweiter bei 161 Zählern. Verstappen sammelte bisher 147 Punkte.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis