14. Mai 2019 / 16:33 Uhr

Suspendiert und aussortiert: Jetzt spricht Schalke-Profi Hamza Mendyl

Suspendiert und aussortiert: Jetzt spricht Schalke-Profi Hamza Mendyl

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hamza Mendyl wurde von Schalke-Trainer Huub Stevens suspendiert.
Hamza Mendyl wurde von Schalke-Trainer Huub Stevens suspendiert. © imago images / RHR-Foto
Anzeige

Während der FC Schalke 04 unter Interimstrainer Huub Stevens eine erfolglose Saison zumindest ohne Abstiegskampf beendet, schauen zwei Schalke-Profis nur zu. Nabil Bentaleb und Hamza Mendyl sind seit Wochen suspendiert. Nun hat sich der junge Marokkaner zu seiner Situation geäußert.

Anzeige
Anzeige

Im Endspurt der Saison verzichtet Trainer Huub Stevens beim FC Schalke 04 freiwillig auf zwei Spieler: Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb und Außenverteidiger Hamza Mendyl wurden vom "Knurrer aus Kerkrade" suspendiert, nachdem der 65-Jährige im März als Nachfolger des entlassenen Trainers Domenico Tedesco installiert wurde.

Beide Spieler hatten sich disziplinarische Verfehlungen geleistet, Mendyl war offenbar wiederholt zu spät zum Training erschienen. Nun hat der 21-Jährige, der derzeit vom Trainingsbetrieb der Profis ausgeschlossen ist und mit Bentaleb auf einem Nebenplatz Einzeltraining absolvieren muss, sich auf einem Fanclubtreffen in Oelde (Münsterland) zum ersten Mal zu seiner prekären Situation geäußert.

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©
Anzeige

"Huub Stevens mag es nicht, wenn man zu spät kommt"

„Huub Stevens mag es überhaupt nicht, wenn man zu spät kommt. Deswegen haben wir ein paar Schwierigkeiten“, sagte Mendyl laut Westfälischem Anzeiger. Der Holländer soll sich im Sommer als Mitglied des Aufsichtsrates bereits gegen die Verpflichtung des jungen Marokkaners ausgesprochen haben, wurde jedoch überstimmt. So wurde der Linksverteidiger für sechs Millionen Euro aus Lille verpflichtet. Seither kam er jedoch auf nur neun Bundesliga-Spiele - ein Transfer-Flop!

Mehr zum FC Schalke 04

Nachdem der Youngster erst zu spät zum Training kam und dann auch noch einen Zahnarzttermin verpasste, schmiss Stevens ihn aus dem Aufgebot. „In Frankreich herrscht eine andere Mentalität. Da ist es nicht so tragisch, wenn man zu spät kommt. Aber ich bin erst 21, ich lerne dazu“, rechtfertigt sich Mendyl, der seinen Vertrag (bis 2023) aber erfüllen will: „Ich würde gerne auf Schalke bleiben. In der nächsten Saison möchte ich zeigen, was ich drauf habe.“

Ob er das auch darf, ist indes fraglich. Neben anderen prominenten Spielern wie Bentaleb, Uth und Rudy soll sich Mendyl auf einer Schalker Streichliste befinden und zu den Kandidaten für einen Verkauf zählen.

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt