02. Mai 2021 / 19:22 Uhr

Deutliche Niederlage: Badenstedter A-Juniorinnen scheiden im Achtelfinale aus

Deutliche Niederlage: Badenstedter A-Juniorinnen scheiden im Achtelfinale aus

Uwe Serreck
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Badenstedts Noemi Heitefuß (links) wendet ihrer Gegenspielerin den Rücken zu.
Badenstedts Noemi Heitefuß (links) wendet ihrer Gegenspielerin den Rücken zu. © Uwe Serreck
Anzeige

Für die Mädchen des TV Hannover-Badenstedt ist die Saison beendet. Im Achtelfinalrückspiel der A-Jugend-Bundesliga gab es beim Buxtehuder SV eine deutliche Niederlage für das Team der Trainerinnen Nadine Große und Janina Thiemann. Bereits nach 13 Minuten waren alle Hoffnungen geplatzt.

Anzeige

Das Wunder ist ausgeblieben. Nach der deutlichen 16:32 (8:16)-Niederlage im Achtelfinalrückspiel beim Buxtehuder SV ist die Saison in der A-Jugendbundesliga für die Mädchen des TV Hannover-Badenstedt schon wieder vorbei.

Anzeige

Die Mannschaft der Trainerinnen Nadine Große und Janina Thiemann erwischte zwar einen Blitzstart und führte nach 63 Sekunden durch Nieke Kühne und Luise Albert mit 2:0, doch spätestens als Kühne – mit neun Treffern im Hinspiel beste Torschützin – nach einer unglücklichen Abwehraktion in der 13. Minute die Rote Karte sah, waren alle Hoffnungen auf ein Weiterkommen geplatzt.

Bilder vom Hinspiel des Achtelfinals um die deutsche Handball-Meisterschaft zwischen den A-Juniorinnen des TV Hannover-Badenstedt und Buxtehuder SV

Die Badenstedter Spielerinnen reihen sich vor dem Spielbeginn auf. Zur Galerie
Die Badenstedter Spielerinnen reihen sich vor dem Spielbeginn auf. ©

Durch das Erreichen des Achtelfinales hat die Mannschaft allerdings die Bundesligaqualifikation für die kommende Saison sicher. Für die meisten Spielerinnen könnte es noch in der vom DHB geplanten Deutschen Meisterschaft der B-Jugend weitergehen. Wann und wie gespielt wird, steht noch nicht fest.