16. Januar 2020 / 19:23 Uhr

Handball-EM 2020: Das verdienen die deutschen Nationalspieler Gensheimer & Co. pro Monat

Handball-EM 2020: Das verdienen die deutschen Nationalspieler Gensheimer & Co. pro Monat

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Julius Kühn, Uwe Gensheimer und Andreas Wolff gehören zu den Topverdienern der deutschen Handball-Mannschaft. Der SPORTBUZZER zeigt die Gehälter der DHB-Stars.
Julius Kühn, Uwe Gensheimer und Andreas Wolff gehören zu den Topverdienern der deutschen Handball-Mannschaft. Der SPORTBUZZER zeigt die Gehälter der DHB-Stars. © dpa
Anzeige

Die Vorrunde der Handball-Nationalmannschaft bei der EM 2020 lief mäßig. Die Hoffnung auf ein erfolgreiches Abschneiden bleibt jedoch bestehen. Die Team-Prämie für den Turniersieg liegt bei 250.000 Euro - doch was verdienen die DHB-Stars monatlich in ihren Klubs?

Anzeige
Anzeige

Die Hauptrunde ist geschafft. Das Ziel, das EM-Halbfinale zu erreichen, ist trotz der dürftigen Vorrunde für Deutschlands Handballer noch immer erreichbar. Auch der Traum von Gold lebt weiter. 250.000 Euro würde das Team bei einem Titelgewinn kassieren. Vor einem Jahr hatte der Verband für den WM-Sieg satte 200.000 Euro mehr ausgelobt.

Mehr zur Handball-EM

Jetzt würde jeder der 17 Spieler (in diese Doppelzimmer sind sie aufgeteilt) für Gold 14.700 Euro kassieren. Im Vergleich zum Fußball ein Witz: Neuer & Co. hätten bei der WM 2018 in Russland 350.000 Euro erhalten – wohlgemerkt jeder Spieler. Das setzt sich auch bei den Gehältern in den einzelnen Klubs fort. Der SPORTBUZZER verrät in der Bildergalerie, wie viel Deutschlands Handballer im Monat (brutto) in ihren Vereinen verdienen.

Von Bitter bis Kühn: Das verdienen die DHB-Spieler in ihren Klubs - Jetzt durchklicken!

Handball-Gehaltsliste: Das verdienen die DHB-Stars in ihren Vereinen

Johannes Bitter: Der Keeper ist der Topverdiener beim TVB Stuttgart, erhält rund 36.000 Euro im Monat. Zur Galerie
Johannes Bitter: Der Keeper ist der Topverdiener beim TVB Stuttgart, erhält rund 36.000 Euro im Monat. ©
Anzeige

Nur Andreas Wolff verdient im Ausland sein Geld

Von den 17 Spielern, die Nationaltrainer Christian Prokop mit zur Europameisterschaft 2020 genommen hat, steht nur einer im Ausland in Lohn und Brot. Die Rede ist von Torwart Andreas Wolff, der im vergangenen Sommer von THW Kiel zum polnischen Spitzenverein KS Kielce wechselte. Alle anderen 16 Nationalspieler sind in der Bundesliga zu Hause.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN