20. Dezember 2019 / 09:48 Uhr

Handball-EM: Zwei Leipziger von Bundestrainer Prokop nominiert

Handball-EM: Zwei Leipziger von Bundestrainer Prokop nominiert

Matthias Roth
Leipziger Volkszeitung
Philipp Weber und Franz Semper fahren zur EM.
Philipp Weber und Franz Semper fahren zur EM. © LVZ-Archiv / Montage
Anzeige

Aus vier mach zwei: Franz Semper und Philipp Weber haben den Sprung in den endgültigen EM-Kader der deutschen Handballer geschafft. Luca Witzke und Maximilian Janke müssen das Turnier dagegen vorm Bildschirm verfolgen.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Bundestrainer Christian Prokop fährt mit zwei Spielern des SC DHfK Leipzig zur Handball-EM im Januar. Der DHB veröffentlichte am Freitag seinen von zunächst 28 auf nun 17 Spieler reduzierten Kader. Mit dabei sind: Franz Semper und Philipp Weber. Maximilian Janke und Luca Witzke haben es dagegen nicht geschafft. Sie standen zunächst noch im vorläufigen Aufgebot.

Prokop musste in den vergangenen Tagen mehrere Absagen kassieren. Am Morgen war bekannt geworden, dass der Kieler Steffen Weinhold nicht mit zum Turnier fährt. „Ich hätte der DHB-Auswahl bei der EM gerne geholfen, aber ich habe immer noch eine Entzündung im Fuß, die mir Beschwerden bereitet“, begründete Weinhold seinen Verzicht.

EM 2020: Das ist der Kader der deutschen Handball-Nationalmannschaft

<b>Trainer Christian Prokop </b> hat sich auf 16 DHB-Spieler festgelegt, mit denen er in die Handball-EM 2020 starten wird. Der <b>SPORT</b>BUZZER stellt die Mannschaft vor. Zur Galerie
Trainer Christian Prokop hat sich auf 16 DHB-Spieler festgelegt, mit denen er in die Handball-EM 2020 starten wird. Der SPORTBUZZER stellt die Mannschaft vor. ©

Weinhold sagt ab

Der Linkshänder hatte sich im September die Plantarfaszie im linken Fuß angerissen und war erst Ende November auf das Parkett zurückgekehrt. „Ich habe in den vergangenen Tagen viel darüber nachgedacht. Letztlich hat die Vernunft dann entschieden“, so Weinhold. Zuvor mussten bereits Fabian Wiede, Martin Strobel, Tim Suton und Simon Ernst aus Verletzungsgründen passen. Durch das Fehlen von Weinhold lastet nun zusätzliche Last auf den Schultern von Semper, der zusammen mit Kai Häfner von der MT Melsungen das Duo im rechten Rückraum bildet.

Prokop mit Überraschungen

Für eine Überraschung sorgte Prokop auf der Torhüterposition. Hinter Andreas Wolff berief er Johannes Bitter und verzichtete auf Silvio Heinevetter. „Mit Andreas Wolff und Johannes Bitter haben wir ein Torwartgespann, von dem wir uns eine hohe Stabilität und wichtige Impulse im EM-Turnier erhoffen“, sagt Prokop. Auch auf den Außenpositionen entschied sich der Bundestrainer anders als erwartet. Auf der rechten Seite flog Patrick Groetzki aus dem Kader, auf der linken Seite bekam der Stuttgarter U-21-Weltmeister Patrick Zieker den Vorzug. Ebenfalls nicht im Kader ist Finn Lemke.

Mehr zum SC DHfK

Weitere Leipziger bei der EM

Mit Marko Mamic für Kroatien und Raul Santos für Österreich dürfen sich weitere Leipziger noch Hoffnung auf eine EM-Teilnahme machen. Zudem könnte es ein Wiedersehen mit Aivis Jurdzs geben. Der Lette war nach der vergangenen Saison aus Leipzig zurück in seine Heimat gewechselt und steht ebenfalls im vorläufigen Aufgebot seiner Auswahl.

Das Turnier beginnt für die deutsche Mannschaft am 9. Januar mit dem Spiel gegen die Niederlande in Trondheim. Die weiteren Gegner in der Vorrunde heißen Spanien und Lettland. Beim Erreichen der Zwischenrunde muss sich Deutschland voraussichtlich mit Kroatien als schwerstem Gegner auseinander setzen. Ein Aufeinandertreffen mit den starken Vertretungen aus Frankreich, Dänemark, Norwegen oder Schweden ist frühestens im Halbfinale möglich. Die erstmals mit 24 Mannschaften ausgetragene EM wird von Norwegen, Schweden und Österreich gemeinsam ausgerichtet.

Das Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft:

Linksaußen: Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen), Patrick Zieker (TVB Stuttgart)

Rückraum links: Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf), Philipp Weber (SC DHfK Leipzig), Julius Kühn (MT Melsungen)

Rückraum Mitte: Paul Drux (Füchse Berlin), Marian Michalczik (TSV GWD Minden)

Rückraum rechts: Franz Semper (SC DHfK Leipzig), Kai Häfner (MT Melsungen)

Rechtsaußen: Tobias Reichmann (MT Melsungen), Timo Kastening (TSV Hannover-Burgdorf)

Kreis: Hendrik Pekeler (THW Kiel), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen), Patrick Wiencek (THW Kiel), Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt)

Tor: Andreas Wolff (KS Vive Kielce/POL), Johannes Bitter (TVB Stuttgart)