02. Dezember 2019 / 18:10 Uhr

Empor Rostock: Ein Sieg mit Signalwirkung

Empor Rostock: Ein Sieg mit Signalwirkung

Stefan Ehlers
Ostsee-Zeitung
Empor-Spieler Philipp Asmussen schreit seine Freude heraus.
Empor-Spieler Philipp Asmussen schreit seine Freude heraus. © Foto: sebastian Heger
Anzeige

Mit dem Sieg im Topduell haben die Handballer des HC Empor Rostock für Spannung an der Tabellenspitze gesorgt. Im Rückspiel am 19. April in der Anhalt-Arena könnte es zum Endspiel um den Staffelsieg kommen.

Anzeige
Anzeige

Auch am Tag nach dem Handballfest verspürte Philipp Asmussen noch ein Kribbeln im Körper. „Das war schon ein tolles Erlebnis“, schwärmte der Handballer des HC Empor Rostock. Der 32:26 (16:10)-Heimerfolg im Topspiel über Spitzenreiter Dessau-Roß­lauer HV war ein Sieg mit Signalwirkung. „Alle wissen: Jetzt geht was. Wir haben uns die Möglichkeit erarbeitet, den Staffelsieg aus eigener Kraft zu schaffen“, meint Asmussen.

Die Hansestädter haben den Rückstand auf den Drittliga-Primus auf zwei Zähler verkürzt. Im Rückspiel am 19. April in der Anhalt-Arena könnte es zum Endspiel um den Spitzenplatz kommen. „Die Liga bleibt spannend“, konstatierte Klubchef Tobias Woitendorf zufrieden. Und weiter: „Das war nicht nur ein Sieg, das war ein wichtiger Impuls für unseren weiteren Weg.“

Woitendorf wird auf der Mitgliederversammlung am 9. Dezember viel Positives verkünden. Auch wenn der erhoffte Aufstieg knapp verpasst wurde, „war es ein wirtschaftlich und sportlich erfolgreiches Jahr“, sagt der Chef des Tourismus-Landesverbandes, der seit gut einem Jahr die Geschicke des Traditionsklubs leitet.

Die Bilanz der neuen Führungscrew kann sich sehen lassen. Empor hat seine Altschulden abgebaut. Die angestrebte 500-Mitglieder-Marke wurde geknackt. Sportlich ist das Team von Trainer Till Wiechers auf Erfolgskurs. Ob Verein oder Fans – „wir sind wie eine große Familie, die zusammenhält. Und dann kann man auch mal so eine Mannschaft wie Dessau schlagen“, meinte Wiechers.

Fotos zum 32:26-Heimsieg des HC Empor Rostock über den Dessau-Roßlauer HV:

Jonas Ottsen macht hier einen Treffer. Zur Galerie
Jonas Ottsen macht hier einen Treffer. ©
Anzeige

Frank-Michael Wahl war vom Gipfeltreffen gegen Dessau begeistert. Der im niedersächsischen Hessisch-Oldendorf lebende Rekordnationalspieler meldete sich unmittelbar nach Schlusspfiff per WhatsApp bei Vorstandsmitglied Andreas Meyer. „Glückwunsch zum Sieg. Tolle Mannschaftsleistung, tolle Kulisse. Das freut mich“, schrieb Rostocks einstiger Torjäger, der das Spiel am Sonntagabend im Live­stream bei Sportdeutschland.tv verfolgte.

Für die einzigen Misstöne sorgten die Dessauer Fans, die Empor-Trainer Till Wiechers bei dessen Analyse („Ich habe noch nie gegen so eine starke Mannschaft gewonnen“) gnadenlos auspfiffen.

DRHV-Coach Uwe Jungandreas fehlte bei der Pressekonferenz. „Mir hat niemand etwas gesagt“, ver­sichert der 57-Jährige gegenüber der OZ. „Rostock hat verdient gewonnen, keine Frage“, sagt Jungandreas, der vor allem mit der Defensivleistung seiner Truppe unzufrieden war. „Vielleicht waren einige von der Kulisse beeindruckt. Vielleicht hat auch einigen die Lobhudelei der vergangenen Wochen, als wir als Übermannschaft bezeichnet wurden, die Augen verwässert.“

Beide Trainer standen noch am Sonntagabend per SMS in Kontakt. „Er hat mir gratuliert und ich habe ihm eine gute Fahrt gewünscht“, berichtet Till Wiechers, der erstmals in seiner Rostocker Zeit die Qual der Wahl hatte. 17 Spieler standen für den 16-köpfigen Kader bereit. Neuzugang Dimitri Mitrea erhielt den Vorzug gegenüber Jakub Zboril, kam aber nicht zum Einsatz. Gut möglich, dass der Luxemburger am Freitagabend im Heimspiel gegen den VfL Potsdam (19.30 Uhr, Ospa-Arena) sein Debüt feiert.

Die Mannschaft freut sich auf das Duell. Der Sieg gegen Dessau beflügelt. „Wir haben den Anreiz, alles zu gewinnen“, unterstreicht Philipp Asmussen.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN