08. August 2021 / 11:25 Uhr

Handball-Test: TV Jahn Duderstadt schlägt HSG Plesse 30:26

Handball-Test: TV Jahn Duderstadt schlägt HSG Plesse 30:26

Ferdinand Jacksch
Göttinger Tageblatt
Trainer Marcus Wuttke war mit dem Auftritt des TV Jahn Duderstadt gegen die HSG Plesse zufrieden.
Trainer Marcus Wuttke war mit dem Auftritt des TV Jahn Duderstadt gegen die HSG Plesse zufrieden. © Schneemann
Anzeige

Die Oberligamänner des TV Jahn Duderstadt haben ihr erstes Testspiel der Saison 2021/22 gegen den Ligakonkurrenten HSG Plesse-Hardenberg in der Sporthalle „Auf der Klappe“ vor rund 90 Fans mit 30:26 (19:15) gewonnen. Dabei führten die Gastgeber beim 27:18 (45.) zwischenzeitlich sogar mit neun Toren.

Während die Trainer derzeit trotz urlaubender und verletzter Spieler noch wichtige Erkenntnisse für die weitere Vorbereitung sammelten, wird es in sechs Wochen dann ernst, wenn sich beide Teams am 19. September zur Ligapremiere erneut in Duderstadt gegenüberstehen.

Anzeige

Duderstadts Trainer Marcus Wuttke war mit der Leistung seiner Mannschaft „sehr zufrieden. Es hat einfach vieles gut funktioniert. Das Team entwickelt sich in der Vorbereitung gut als Einheit: Das war auch das Ziel für das Spiel gegen Plesse“, so Wuttke. „Bis zur 45. Minute war das aus unserer Sicht richtig schöner Handball.“

In der zweiten Halbzeit ragte im Tor des TV Jahn Duderstadt das 21-jährige Eigengewächs Paul Koch heraus: „Der hat eine super Leistung gezeigt. Das war richtig stark“, unterstrichen unisono Trainer Wuttke und Abteilungsleiter Jürgen Weißke.

Mehr aktueller Sport aus der Region

In der Schlussphase hatten die Eichsfelder etwas die Konzentration verloren, was das unterlegene Burgenteam in der Folge noch zur Ergebniskosmetik nutzte. „Da haben wir eine sehr gute Abwehrphase hingelegt“, befand HSG-Assistenzcoach Patrick Schäfer.

Besonders Neuzugang Christopher Barth in der ersten Hälfte sowie Kapitän Sebastian Herrig und Tom Winkelmann trotz Schulterproblemen erwiesen sich in den Schlussminuten als Leistungsträger im Burgenteam. „Insgesamt sind wir aber zu langsam in die Gänge gekommen“, beklagte Chefoach Dietmar Böning-Grebe außerdem eine Reihe von Ausfällen, was sich vor allem im arg dezimierten Rückraum bemerkbar machte.

Der nächste Testgegner der beiden Oberligisten ist der Verbandsligist TG Münden, gegen den Plesse am kommenden Sonnabend und der TV Jahn jeweils am 22. und 28. August spielen.


Tore TV Jahn: Winkler (8/5), Skopic (5), Brand (4), Burghardt, König (je 3), Germershausen, V. Grolig, Osei-Bonsu (je 2), Langlotz (je 1).

HSG: Herrig, Schäfer (je 5), Seitz (5/2), Barth (4/0), Zidar (4/3), Meyners (2), Arndt (2).