05. September 2021 / 11:20 Uhr

Mit Führungsspieler Ewert: TSV Burgdorf II will Platz 6 in der 3. Liga

Mit Führungsspieler Ewert: TSV Burgdorf II will Platz 6 in der 3. Liga

Uwe Serreck
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Louis Ewert hat schon einmal zur Probe das Trikot der Recken übergestreift.
Louis Ewert hat schon einmal zur Probe das Trikot der Recken übergestreift. © privat
Anzeige

Die Drittligahandballer der TSV Burgdorf II starten an diesem Sonntag gegen den Northeimer HC in die Saison. Trainer Heidmar Felixson hofft auf Platz sechs am Ende der Spielzeit, um die Unwägbarkeiten der Abstiegsrelegation zu vermeiden.

Die TSV Burgdorf II hat mal wieder einen Umbruch hinter sich. Mit den jüngsten Abgängen von Bastian Weiß (MTV Großenheidorn), Yannik Foltyn (Lehrter SV), Kilian Kraft (Trainer der Oberligamannschaft) und Lukas Friedhoff (HSV Hannover) musste Trainer Heidmar Felixson in den vergangenen zwei Jahren insgesamt 13 Spieler ersetzen.

Anzeige

Dennoch gelang es dem Isländer, wieder eine schlagkräftige Mannschaft zu formieren, die sich in der bisher härtesten Spielzeit der 3. Liga behaupten soll.

Mehr Berichte aus der Region

Die bereits bundesligaerfahrenen Petar Juric und Matteo Ehlers sowie Zugang Louis Ewert (kam vom Oberligisten Lehrter SV) sollen die jungen Spieler führen. Ewert deutete in den Testspielen sein großes Potenzial an. „Er ist mit seiner Entwicklung noch längst nicht am Ende“, glaubt Felixson. Dessen Ziel heißt Platz sechs, um die Unwägbarkeiten der Abstiegsrelegation zu vermeiden.

Ein Sieg an diesem Sonntag (17 Uhr) im Auftaktspiel gegen den Northeimer HC würde den nötigen Rückenwind geben. „Ein unberechenbarer Gegner“, warnt Felixson.