21. Dezember 2020 / 17:40 Uhr

Handball-WM 2021: DHfK Leipzigs Philipp Weber für deutschen 20er-Kader nominiert

Handball-WM 2021: DHfK Leipzigs Philipp Weber für deutschen 20er-Kader nominiert

Tilman Kortenhaus
Leipziger Volkszeitung
aCH1_1989
Darf fürs deutsche Team bei der Handball-WM 2021 in Ägypten auf Torejagd gehen: SC DHfK Leipzigs Philipp Weber. © Christian Modla
Anzeige

Handball-Bundestrainer Alfred Gislason hat seinen 20er-Kader für die Weltmeisterschaft in Ägypten benannt. Mit dabei ist auch der Leipziger Rückraumspieler Philipp Weber, der bei dem Turnier im Januar jedoch eine ungewöhnlich junge Mannschaft an seiner Seite haben wird.

Anzeige

Leipzig. Der SC DHfK Leipzig hat einen weiteren Grund zum Feiern, denn Spielführer Philipp Weber wurde erneut in den 20er-Kader der Nationalmannschaft berufen. Der 28-Jährige soll als einer von drei Handballern im zentralen Rückraum die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason lenken und wird sich diese wichtige Aufgabe mit Minden-Youngster Yuri Knorr (20) und Füchse-Star Marian Michalczik (23) einteilen.

Anzeige

Die erfahrenen „Oldies“ der Mannschaft um Weber, Johannes Bitter (38), Andreas Wolf (29) oder Uwe Gensheimer (34) haben eine ungewöhnlich junge Truppe an ihrer Seite. „Es sind einige dabei, die international wenig Erfahrung haben. Wir haben viel Arbeit vor uns und müssen schauen, was möglich ist“, so Bundestrainer Gislason, der die Erwartungen an seine Mannschaft in der XXL-WM mit 32 Teams eher gering halten möchte.

Mehr zum SC DHfK

Im Vergleich zu seinen deutlich jüngeren Teamkollegen bringt Weber viel internationale Spielerfahrung auf die Platte und kann seine Erfahrungen mit ihnen teilen. Besonders Top-Talent Knorr könnte davon profitieren, da dieser erstmals für die Nationalmannschaft bei einem Turnier dabei sein darf. Wie viel Einsatzzeit der 20-Jährige erhalten soll, ist noch völlig ungewiss. Ganz besonders, da er gerade erst eine Corona-Infektion hinter sich gebracht hat und möglicherweise noch nicht wieder an seine alten Leistungen anknüpfen kann. Ein guter Test wird das Bundesligaspiel gegen Weber sein, der mit dem SC DHfK am Dienstag (18 Uhr) bei den Niedersachsen zu Gast sein wird.