24. Januar 2019 / 23:29 Uhr

Anruf beim Bundestrainer: Angela Merkel drückt Handballern die Daumen

Anruf beim Bundestrainer: Angela Merkel drückt Handballern die Daumen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bundeskanzlerin Angela Merkel drückt den deutschen Handballern die Daumen.
Bundeskanzlerin Angela Merkel drückt den deutschen Handballern die Daumen. © dpa
Anzeige

Vor dem WM-Halbfinale hat die Bundeskanzlerin der deutschen Handball-Nationalmannschaft die besten Wünsche übermittelt - und auch den verletzten Star Martin Strobel nicht vergessen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der deutschen Handball-Nationalmannschaft vor dem WM-Halbfinale viel Erfolg gewünscht. Die Kanzlerin habe Bundestrainer Christian Prokop am Donnerstagabend angerufen, teilte der Deutsche Handballbund (DHB) mit. „Das ist eine besondere Ehre“, sagte Prokop laut Mitteilung. „Den Anruf und die guten Wünsche der Bundeskanzlerin empfinden wir als Kompliment für unsere gesamte Leistung in diesem Turnier und die Begeisterung, die wir den Menschen vermitteln.“

Anzeige

Angela Merkel habe nicht nur Grüße an die gesamte Mannschaft ausrichten lassen, sondern auch ausdrücklich an Martin Strobel. Der Spielmacher hatte sich beim 22:21-Sieg gegen Kroatien das Kreuzband und das Innenband im linken Knie gerissen und kann nicht mehr am Turnier teilnehmen. Am Freitagabend (20.30 Uhr/ARD) trifft die DHB-Auswahl im Halbfinale der WM in Hamburg auf Norwegen.

Handball-WM 2019: Die Gehälter der deutschen Nationalspieler

Uwe Gensheimer, Andreas Wolff und Silvio Heinevetter gehören zu den Topverdienern der deutschen Handball-Mannschaft. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Gehälter der DHB-Stars. Zur Galerie
Uwe Gensheimer, Andreas Wolff und Silvio Heinevetter gehören zu den Topverdienern der deutschen Handball-Mannschaft. Der SPORTBUZZER zeigt die Gehälter der DHB-Stars. ©

Bundespräsident und Fußball-Bundesliga unterstützen Handballer

Die Kanzlerin ist nicht die einzige Politikerin, die den Handballern die Daumen hält: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Innenminister Horst Seehofer drückten ihre besten Wünsche aus. Auch die Bundesliga verfolgt den Weg der deutschen Handballer bei der Heim-WM mit Begeisterung. Das WM-Halbfinale der DHB-Auswahl gegen Norwegen elektrisiert die Nation weit über die Handballszene hinaus.

Mehr zur Handball-WM

Seehofer sagte der dpa: „Ich fiebere natürlich bei den Spielen mit. Die Mannschaft spielt einfach klasse“. Und der Bundesinnenminister legte sich fest: „Mein Tipp: Deutschland wird Weltmeister.“ Auch Steinmeier hofft auf einen Gold-Coup der DHB-Auswahl: „Ich glaube, es ist noch mehr möglich.“ Und auch Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer glaubt an den ganz großen Coup. „Natürlich wissen die Jungs, dass wir Fußballer ihnen ganz klar die Daumen drücken und mitfiebern werden. Wir hoffen jetzt, dass wir Norwegen schlagen und ins Finale kommen - und dann schauen wir, auf wen wir treffen“, sagte der Kapitän des FC Bayern München bei einem Sponsorentermin (Audi) in München.


Hier abstimmen: Holt Deutschland den WM-Titel?

Mehr anzeigen