27. Januar 2019 / 21:52 Uhr

Zeit für Zeugnisse bei der Handball-WM: Die Noten der deutschen Spieler

Zeit für Zeugnisse bei der Handball-WM: Die Noten der deutschen Spieler

Jens Kürbis
Lübecker Nachrichten
Am Ende reichte es für die deutsche Mannschaft bei der Heim-WM nur zum vierten Platz. Doch Uwe Gensheimer, Andreas Wolff & Co. entfachten im ganzen Land eine Handball-Euphorie. Wie gut waren die deutschen Spieler wirklich? Das zeigt der <b>SPORT</b>BUZZER in der Gesamt-Einzelkritik.
Am Ende reichte es für die deutsche Mannschaft bei der Heim-WM "nur" zum vierten Platz. Doch Uwe Gensheimer, Andreas Wolff & Co. entfachten im ganzen Land eine Handball-Euphorie. Wie gut waren die deutschen Spieler wirklich? Das zeigt der SPORTBUZZER in der Gesamt-Einzelkritik. © dpa
Anzeige

Wie waren Uwe Gensheimer, Andreas Wolff & Co. bei der Handball-WM in Form? Welche Note verdiente sich Fabian Wiede, der ins All-Star-Team gewählt wurde? Für den SPORTBUZZER hat Reporter Jens Kürbis für die deutschen Spieler eine WM-Einzelkritik geschrieben.

Anzeige

Der Abschluss eines großen Turniers ist im SPORTBUZZER die Zeit für Zeugnisse! Wie haben sich die Spieler geschlagen? Schon nach der Fußball-WM in Russland Mitte 2018 beurteilten unsere Reporter die Leistung der deutschen Mannschaft - und so halten wir es auch nach der Handball-WM, bei der Deutschland nach der Niederlage im Spiel um den dritten Platz gegen Frankreich Gesamt-Vierter wurde. Wer war beim DHB-Team, das zwei Wochen lang ein ganzes Land in Euphorie versetzte, besonders gut, wer muss sich noch steigern und welche Note bekommt Bundestrainer Christian Prokop?

Anzeige

Nach dem letzten Spiel der deutschen Mannschaft zog unser Reporter Jens Kürbis ein Gesamtfazit der WM-Leistung von Kapitän Uwe Gensheimer und seinen Teamkollegen. Welcher Spieler in seiner Einzelkritik wie benotet wurde, das seht ihr in der Bildergalerie. Klickt Euch durch die WM-Zeugnisse der deutschen Mannschaft!

Zeugnisse zur Handball-WM: Die deutsche Mannschaft in der Einzelkritik

Am Ende reichte es für die deutsche Mannschaft bei der Heim-WM nur zum vierten Platz. Doch Uwe Gensheimer, Andreas Wolff & Co. entfachten im ganzen Land eine Handball-Euphorie. Wie gut waren die deutschen Spieler wirklich? Das zeigt der <b>SPORT</b>BUZZER in der Gesamt-Einzelkritik. Zur Galerie
Am Ende reichte es für die deutsche Mannschaft bei der Heim-WM "nur" zum vierten Platz. Doch Uwe Gensheimer, Andreas Wolff & Co. entfachten im ganzen Land eine Handball-Euphorie. Wie gut waren die deutschen Spieler wirklich? Das zeigt der SPORTBUZZER in der Gesamt-Einzelkritik. ©

Das DHB-Team bestach bei der Heim-WM mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung - aus der mit Hendrik Pekeler und Patrick Wiencek das Abwehr-Bollwerk des THW Kiel herausstach. Das Duo des Bundesliga-Zweiten zeigte in nahezu jedem Spiel überragende Leistungen und verdiente sich so zurecht die SPORTBUZZER-Note 1.



Weltverband wählt Fabian Wiede ins All-Star-Team der Handball-WM

Die Jury des Weltverbandes sah es übrigens etwas anders: Nicht Pekeler oder Wiencek schafften es ins All-Star-Team, sondern Fabian Wiede. Der Rückraumspieler der Füchse Berlin, der vor allem im Hauptrunden-Duell gegen Kroatien überragte, ist einer von acht Akteuren, die von der IHF am Sonntagabend nach dem Finale im dänischen Herning gewählt wurde.

Neben Wiede schafften es noch drei weitere Bundesliga-Profis ins All-Star-Team: Die dänischen Weltmeister Niklas Landin vom THW Kiel und Rasmus Lauge von der SG Flensburg-Handewitt sowie Norwegens Vize-Weltmeister Magnus Jöndal, der ebenfalls für die Flensburger spielt. Als bester Spieler des Turniers wurde Dänemarks Mikkel Hansen ausgezeichnet.


Hier bewerten: Die deutschen Spieler bei der Handball-WM!

Mehr anzeigen