11. Januar 2019 / 14:26 Uhr

Handball-WM: Diese DHB-Stars teilen sich ein Doppelzimmer

Handball-WM: Diese DHB-Stars teilen sich ein Doppelzimmer

Jens Kürbis
Twitter-Profil
Die DHB-Stars um Andreas Wolff, Patrick Wiencek und Uwe Gensheimer (v.l.n.r.) schlafen während der WM in einem Hotel am Potsdamer Platz in Berlin. 
Die DHB-Stars um Andreas Wolff, Patrick Wiencek und Uwe Gensheimer (v.l.n.r.) schlafen während der WM in einem Hotel am Potsdamer Platz in Berlin.  © Imago-Montage
Anzeige

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wohnt während der WM in einem Berliner Fünf-Sterne-Tempel. Doch welche DHB-Stars teilen sich dort das Doppelzimmer? Der SPORTBUZZER klärt auf. 

Anzeige

Jazzbar, zwei Restaurants, elegante Zimmer mit 55-Zoll-Flachbildschirmen, dazu ein türkisches Dampfbad und ein beheiztes Hallenbad in der achten Etage mit einem überwältigenden Blick über die Dächer der Hauptstadt. Deutschlands Handballer logieren in den Berliner WM-Tagen am Potsdamer Platz im mondänen Fünf-Sterne-Tempel „Grand Hyatt“ (326 Zimmer, 16 luxuriöse Suiten, 204 Euro mit Frühstück pro Nacht). Ein Quantensprung in Sachen Wohlfühloase im Vergleich zur Europameisterschaft in Kroatien. Vor zwölf Monaten wohnten Gensheimer & Co. in der Vorrunde im Zagreber „Panorama“-Hotel, einem postsozialistischen Hochhaus mit Blick auf eine Müllverbrennungsanlage.

Die Zimmernachbarn der Handball-Stars

Handball-WM: Diese DHB-Stars teilen sich ein Doppelzimmer

Die DHB-Stars um Andreas Wolff, Patrick Wiencek und Uwe Gensheimer (v.l.n.r.) schlafen während der WM in einem Hotel am Potsdamer Platz in Berlin.  Zur Galerie
Die DHB-Stars um Andreas Wolff, Patrick Wiencek und Uwe Gensheimer (v.l.n.r.) schlafen während der WM in einem Hotel am Potsdamer Platz in Berlin.  ©
Anzeige

Doch Finn Lemke hat wie jedes Jahr das selbe Problem. Die Betten sind zu kurz, die Türen zu klein. Der 2,10-m-Riese bräuchte eigentlich ein speziell angefertigtes Hotelbett – so wie das Gros der Basketballer bei ihrer Europameisterschaft 2015 in Berlin. Für Lemke ist das allerdings kein großes Problem mehr. „Ich habe mich längst daran gewöhnt, dass meine Füße hinten drüber gucken. Das kenne ich ja. Wichtig ist, dass die offen sind unten und dann kann man gut schlafen“, sagt der Verteidigungsminister der Handballer. Während der WM teilt er sich mit Keeper Silvio Heinevetter das Zimmer. Ein neues Duo. Vor einem Jahr hatte Lemke noch den Leipziger Maximilian Janke als Zimmergenossen, Heinevetter teilte sich die vier Wände mit dem Leipziger Philipp Weber.

Mehr zum DHB-Team

Gensheimer und Groetzky - ein bewährtes Duo

Ein bewährtes Duo – und das schon seit Jahren – sind Uwe Gensheimer und Patrick Groetzky. Keine Überraschung: Der Käptn und der Rechtsaußen, die bei den Rhein-Neckar Löwen bis zu Gensheimers Wechsel nach Paris die Flügelzange bildeten, sind befreundet. Zum Jahreswechsel zwischen den Trainingslagern in Barsinghausen und Hamburg brauchten sie aber eine „Auszeit“. Groetzky feierte Silvester in Gensheimers Paris-Wohnung, Gensheimer in der Mannheimer Heimat.

Ein Duo – und das seit dem EM-Gold 2016 – sind auch Keeper Andreas Wolff und Jannik Kohlbacher, die Teamkameraden aus Wetzlarer Zeiten. „Wenn es zur Nationalmannschaft geht, freue ich mich immer besonders, ihn wiederzusehen“, sagt Wolff. Beide lieben auch den Wettstreit unter der Hantelbank. Da hat Kohlbacher mit 160 Kilo die Nase vorn. Ein eingespieltes Zimmerteam sind auch die Kieler Steffen Weinhold und Patrick Wiencek.

Handball-WM 2019: So tickt die deutsche Mannschaft

Der große Überblick: Wer steht auf Schlager? Warum trägt Matthias Musche einen Vollbart? So tickt die deutsche Handball-Nationalmannschaft! Klickt euch durch. Zur Galerie
Der große Überblick: Wer steht auf Schlager? Warum trägt Matthias Musche einen Vollbart? So tickt die deutsche Handball-Nationalmannschaft! Klickt euch durch. ©

ANZEIGE: #GABFAF-Hoodie für 20 Euro! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt