28. Oktober 2020 / 09:57 Uhr

Handballverband Niedersachsen unterbricht die Saison

Handballverband Niedersachsen unterbricht die Saison

Daniel Kultau
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
Für die Landesliga-Handballer aus dem Bereich Göttingen lief es zum Auftakt gut.
Symbolbild © imago images
Anzeige

Die steigenden Corona-Fallzahlen haben den Handballverband Niedersachsen (HVN) nun dazu gebracht die Saison zu unterbrechen. Davon sind auch viele Schaumburger Teams betroffen.

Anzeige

Für dieses Jahr war es das nun: Der Handballverband Niedersachsen (HVN) hat entschieden, den Spielbetrieb der Jugend und der Senioren in den Ober-, Verbands- und Landesligen sowie der Landesklassen, die in Obhut des Verbandes stehen, mit sofortiger Wirkung für 2020 auszusetzen. Der Grund dafür sind die gestiegenen Corona-Fallzahlen. „Zunächst bis einschließlich 31. Dezember“, sagte Präsident Stefan Hüdepohl.

Anzeige

Vor genau einer Woche hatte der Verband den Vereinen noch freigestellt Spiele auszutragen, sollte der Inzidenzwert über 35 liegen.
„Wir wollten den Mannschaften ein Höchstmaß an Freiraum einräumen. Jetzt haben die Vereine mit den Füßen abgestimmt. Diese Abstimmung akzeptieren wir“, erklärt Hüdepohl, der aber auch bekannt gab, dass Freundschaftsspiele unter den gesetzlichen Voraussetzungen weiterhin möglich wären. Wann und wie der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird, ist noch unklar. Von der Entscheidung sind auch viele Schaumburger Teams betroffen. Die Reaktionen der Vereine folgen.