21. September 2019 / 20:22 Uhr

Handspiel-Wirbel um RB-Leipzig-Profi Konrad Laimer: Netzreaktionen zur Gelb-Roten Karte

Handspiel-Wirbel um RB-Leipzig-Profi Konrad Laimer: Netzreaktionen zur Gelb-Roten Karte

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wegen dieses Handspiels sah RB-Leipzig-Profi Konrad Laimer die Gelb-Rote Karte gegen Werder Bremen.
Wegen dieses Handspiels sah RB-Leipzig-Profi Konrad Laimer die Gelb-Rote Karte gegen Werder Bremen. © imago images/Picture Point LE
Anzeige

Nach einem Handspiel sieht Konrad Laimer von RB Leipzig im Samstagabendspiel gegen Werder Bremen die Gelb-Rote Karte. Der Bundesliga-Tabellenführer muss die letzten 20 Minuten in Unterzahl auskommen. Für viele Fans eine strittige Entscheidung.

Anzeige
Anzeige

Gelb-Rote Karte mit Beigeschmack: RB-Leipzig-Profi Konrad Laimer ist beim Samstagabendspiel gegen Werder Bremen von Schiedsrichter Tobias Stieler wegen eines Handspiels vom Platz gestellt worden. Von der 64. Minute an (RB führte zu diesem Zeitpunkt mit 2:0) mussten die Gäste aus Leipzig mit nur noch zehn Feldspielern auskommen. Mittelfeld-Spieler Laimer sah bereits kurz vor der Halbzeit wegen eines taktischen Fouls berechtigterweise die Gelbe Karte. Die Platzverweis-Entscheidung sorgte bei vielen Fans im Netz aber für Unverständnis. Am Ende gewann RB Leipzig trotzdem deutlich mit 3:0.

​51 RB-Leipzig-Spieler und was aus ihnen geworden ist

Joshua Kimmich, Ante Rebic und Daniel Frahn spielten für RB Leipzig. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 ehemalige RB-Profis und was aus ihnen wurde. Zur Galerie
Joshua Kimmich, Ante Rebic und Daniel Frahn spielten für RB Leipzig. Der SPORTBUZZER zeigt 50 ehemalige RB-Profis und was aus ihnen wurde. ©
Anzeige

Werder-Trainer Kohfeld über Gelb-Rot gegen Laimer: "Niemals Rote Karte"

Was war passiert? Werder-Profi Leonardo Bittencourt schubst Laimer leicht im Zweikampf. Der Österreicher hat dabei den Arm draußen - und der Ball fällt direkt auf Laimers Unterarm. Der ehemalige Salzburg-Profi unterbindet damit eine mögliche Konter-Gelegenheit für die Bremer. Schiedsrichter Stieler zückt zum Unmut der RB-Spieler und -Verantwortlichen schnell die Gelb-Rote Karte.

Mehr vom SPORTBUZZER

Selbst Werder-Bremen-Coach Florian Kohfeldt konnte die Entscheidung nicht nachvollziehen: "Dafür würde ich einem Fußballer niemals die Rote Karte geben", sagte er nach dem Spiel bei Sky.

DURCHKLICKEN: Die RB-Elf in der Einzelkritik

(1) Peter Gulacsi: Aufgepeppter Vertrag, gleichbleibend starke Leistung. Note 2. Zur Galerie
(1) Peter Gulacsi: Aufgepeppter Vertrag, gleichbleibend starke Leistung. Note 2. ©

So reagiert das Netz auf die Gelb-Rote Karte gegen Laimer: "In der Liga gibt es keine Linie mehr"

Eine strittige Entscheidung, die auch im Netz heiß diskutiert wird. "Das war nie im Leben eine zweite Gelbe Karte", schreibt ein Fan. Ein anderer ergänzt: "In der Liga gibt es gar keine Linie mehr was Karten angeht." Allerdings gibt es auch einige User, die mit Gelb-Rot für Laimer einverstanden sind - und auch keine Mitschuld am Bittencourt-Schubser sehen: "Das war normaler Körpereinsatz und Laimer geht schon arg aktiv mit dem Arm zum Ball. Dumm gelaufen aber schon vertretbar", so eine Netzreaktion.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt