08. November 2019 / 22:48 Uhr

Hann-Overtime: Indians bezwingen Herne durch Sudden Death - Scorpions unterliegen in Verlängerung

Hann-Overtime: Indians bezwingen Herne durch Sudden Death - Scorpions unterliegen in Verlängerung

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Hannover Indians bejubeln den Siegtreffer.
Die Hannover Indians bejubeln den Siegtreffer. © Florian Petrow
Anzeige

Nach zuvor fünf Heimsiegen in Folge schien es die Hannover Indians wieder zu erwischen. Doch der Eishockey-Oberligist wendete vor 2749 Zuschauern am Pferdeturm nach einem 0:3-Rückstand noch das Blatt und bezwang den Herner EV mit 5:4 nach Verlängerung. Die Scorpions mussten ebenfalls in die Verlängerung bei den Moskitos Essen, wo sie letztlich unterlagen.

Anzeige
Anzeige

Schlechter hätte die Partie für die Gastgeber kaum beginnen können. Schon nach 67 Sekunden traf Patrick Asselin für den Tabellenzweiten zum 0:1. Das war vom Zeitpunkt her ungünstig – auch für den weiteren Spielverlauf. Denn gegen Herne, die mit Björn Linda den mutmaßlich besten Torhüter der Liga zwischen den Pfosten haben, ist das Aufholen eines Rückstands eine Mammutaufgabe. Vor allem wenn Linda so stark hält wie über weitere Strecken des Mitteldrittels. Zu diesem Zeitpunkt führte Herne durch Dominik Piskor (14., 30) mit 3:0, ehe Nicolas Turnwald (38.) den ECH auf die Anzeigetafel brachte.

Mehr Berichte über Hannovers Eishockey

Indians drehen Spiel in zwei Minuten

Doch auch einen starken Keeper kann man überwinden. Binnen zweieinhalb Minuten drehten die Indians das Spiel. Mike Glemser, Roman Pfennings (beide 49.) und Igor Bacek (51.) sorgten für das 4:3. Denis Fomynich (55.) egalisierte. In der Verlängerung hatte der ECH dank Arnoldas Bosas (63.) das bessere Ende für sich. Der sechste Heimsieg am Stück war perfekt – und Linda war völlig entnervt, lief vom Eis wie Rumpelstilzchen und donnerte seinen Schläger gegen das Plexiglas hinter der HEV-Bank.

EC Hannover Indians: Das ist der Spielplan der Saison 2019/20:

Freitag, 15. November (20 Uhr): EC Hannover Indians - Saale Bulls Halle Zur Galerie
Freitag, 15. November (20 Uhr): EC Hannover Indians - Saale Bulls Halle ©
Anzeige

Scorpions mit siebter Niederlage in Serie

Auch die Hannover Scorpions mussten bei den Moskitos Essen beim Stand von 4:4 in die Verlängerung – und verloren mit 4:5 (2:2, 2:0, 0:2, 0:1). Es war ihre siebte Niederlage in Serie. Lars Grözinger traf nach 17 Sekunden zum 1:0. Die weiteren Essener Tore erzielten Veit Holzmann (15., 46.) und Niklas Hildebrand (51.). Für die Scorpions waren Marius Garten (7., 31.), Dennis Schütt (13.) und Björn Bombis (39.) erfolgreich. Enrico Saccomani gelang 33 Sekunden nach Beginn der Verlängerung das 5:4.

Hannover Scorpions: Das ist der Spielplan der Saison 2019/20:

Freitag, 8.November (20 Uhr): Moskitos Essen - Hannover Scorpions Zur Galerie
Freitag, 8.November (20 Uhr): Moskitos Essen - Hannover Scorpions ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN