06. Oktober 2020 / 11:49 Uhr

Hannah Buch beendet nach schwerem Sturz die Saison 2020

Hannah Buch beendet nach schwerem Sturz die Saison 2020

Kathrin Lienig
Göttinger Tageblatt
Bei den Deutschen Meisterschaften in Esplingerode war die Welt noch in Ordnung, jetzt musste Hannah Buch nach einem Sturz die Saison beenden.
Bei den Deutschen Meisterschaften in Esplingerode war die Welt noch in Ordnung, jetzt musste Hannah Buch nach einem Sturz die Saison beenden. © Helge Schneemann
Anzeige

Nach einem schweren Sturz im Abschlusstraining vor der Europameisterschaft in Italien war die Göttingerin Hannah Buch gezwungen, die Saison 2020 zu beenden. Mit Tobias Buck-Gramcko hat der Tuspo Weende aber noch ein heißes Eisen im Feuer.

Anzeige

Mit Tobias Buck-Gramcko in der U23-Klasse und Hannah Buch bei den U19-Fahrerinnen wurden zwei Radsportler vom Tuspo Weende für die Bahnrad-Europameisterschaften, die vom 8. bis 13. Oktober im italienischenFiorenzuola stattfinden, nominiert. Beide sollten in ihren Paradedisziplinen Einer- und Mannschaftsverfolgung für die deutsche Nationalmannschaft an den Start gehen.

Anzeige
Mehr vom Sport in der Region

Am letzten Tag des Vorbereitungslehrgangs im brandenburgischen Forst stürzte Buch schwer und musste zur stationären Behandlung ins Klinikum Cottbus eingeliefert werden. Damit sind für die Göttingerin alle Medaillenträume geplatzt, denn vor allem in der Einerverfolgung über 2000 Meter galt sie als eine der Topfavoritinnen. Nun ruhen die Göttinger Hoffnungen auf dem Dreifach-Weltmeister Tobias Buck-Gramcko, der auch in der nächsthöheren Altersklasse beste Aussichten auf Edelmetall hat.