01. Dezember 2019 / 19:38 Uhr

Hannes Komoss mit lupenreinem Hattrick für FC Schönberg beim SC Parchim

Hannes Komoss mit lupenreinem Hattrick für FC Schönberg beim SC Parchim

Steffen Oldörp
Ostsee-Zeitung
Hannes Komoss (r.) jubelt schon, obwohl der Ball noch nicht über die Linie ist. Der Schönberger schaffte einen lupenreinen Hattrick.
Hannes Komoss (r.) jubelt schon, obwohl der Ball noch nicht über die Linie ist. Der Schönberger schaffte einen lupenreinen Hattrick. © Foto: Jens Upahl
Anzeige

Der FC Schönberg lässt auch nichts in Parchim anbrennen und gewinnt deutlich mit 5:1. Schönberger haben nach wie vor zehn Punkte Vorsprung die Konkurrenz.

Anzeige
Anzeige

Der FC Schönberg bleibt auswärts weiterhin ungeschlagen. Beim SC Parchim gewann der Tabellenführer der Fußball-Landesliga West gestern Nachmittag mit 5:1. Für die Nordwestmecklenburger war es der siebte Auswärtssieg. „Das war eine souveräne Vorstellung“, war Vereinschef Wilfried Rohloff zufrieden, schränkte aber ein: „Wir haben defensiv gutgestanden, vorne aber einen Haufen Chancen vergeben. Der Sieg hätte durchaus höher ausgehen können.“

Trainer Thomas Manthey sprach von einem „völlig verdienten Sieg“ – auch in der Höhe. „Es war eine sehr souveräne Leistung von uns. Wir haben den Ball sehr gut laufen gelassen.“ Manthey hob vor allem die Laufbereitschaft hervor. „Es war ein sehr gutes Spiel von uns.“

So viele Zuschauer kamen im Schnitt zu den bisherigen Heimspielen in der Landesliga West:

<b>1. Platz:</b> FC Schönberg - 162 Zuschauer im Schnitt (7 Spiele) Zur Galerie
1. Platz: FC Schönberg - 162 Zuschauer im Schnitt (7 Spiele) ©
Anzeige

Schönberg war, wie es sich für einen Tabellenführer gehört, über die gesamte Spielzeit überlegen. Hannes Komoss eröffnete den Torreigen in der achten Minute. Schönbergs Torjäger erhöhte fünf Minuten später auf 2:0 (13.). Und noch vor der Pause erzielte Komoss mit seinem dritten Treffer in den ersten 45 Minuten einen lupenreinen Hattrick. Für Schönbergs erfolgreichsten Torschützen bereits der 13. Saisontreffer.

Nach dem Wiederanpfiff machten die Gäste weiter Druck und hatten auch gute Torchancen. „Da haben wir aber leider die Effektivität vermissen lassen“, meinte Manthey. In der 56. Minute erhöhte Simon Leu auf 4:0. Neun Minuten vor Ende verkürzte Parchim vor 80 Zuschauern durch Tom Schätz auf 1:4 (81.). „Da haben wir den Ball einfach zu fahrlässig rausgespielt. Das wurde bestraft“, so Thomas Manthey. Vereinschef Wilfried Rohloff sagte zum zweiten Gegentreffer im siebten Auswärtsspiel: „Da haben wir gepennt.“ Die Gäste ließen sich davon nicht beeinflussen und legten noch einmal nach. In der 88. Minute traf der eingewechselte Fabian Franke zum 1:5-Endstand. Für den FC 95 war es der siebte Sieg in Folge in der Landesliga West.

Mehr zur Landesliga West

Einziger Wehrmutstropfen der Partie aus Schönberger Sicht: In der 26. Minute musste Marcel-Sven Meier mit Schmerzen im rechten Fußgelenk vom Platz. Am kommenden Sonntag (13 Uhr) empfangen die Grün-Weißen zu Hause im Palmberg-Stadion den SV Plate.

Der Spitzenreiter der Landesliga West trat gegen den SC Parchim ohne Nick Heymann an. Der Verein hatte den Schönberger Spieler aus disziplinaren Gründen für eine Partie gesperrt. Heymann hatte eine Sprachnachricht über Facebook mit beleidigendem Inhalt gegen den Trainer des Liga-Konkurrenten Doberaner FC, Ronny Susa, versendet. Darin bezeichnete er Susa als „Spacko“ und „Spast“. Neben der Sperre werde Heymann „freiwillig eine Geldspende für einen sozialen Zweck leisten“, heißt es in einer Pressemitteilung des FC Schönberg.

SC Parchim: Auras – Kettler (46. Toparkus), Pöker, Weidenhagen, Haase (65. Bilal), Gebert, Schlenker, Schätz, Shehada, Freitag, Krüger.
FC Schönberg: Szymura - Leu, Schameitke, Miltzow, Komoss, Meier (26. Aldermann), Schröter (52. Franke), Burmeister (67. Poch), Worreschck, Rosinski, Behm.
Tore: 0:1 Komoss (8.), 0:2 Komoss (13.), 0:3 Komoss (36.), 0:4 Leu (56.), 1:4 Schätz (81.), 1:5 Franke (88.).
Schiedsrichter: Florian Strübing.
Zuschauer: 80.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN