13. März 2019 / 17:21 Uhr

Hannes Uecker feiert Einstand nach Maß: Zwei Tore bei Parkentin-Sieg

Hannes Uecker feiert Einstand nach Maß: Zwei Tore bei Parkentin-Sieg

Marten Vorwerk
Ostsee-Zeitung
Der Doberaner Niclas Goesch im Zweikampf mit gleich zwei RFC-Spielern.
Der Doberaner Niclas Goesch im Zweikampf mit gleich zwei RFC-Spielern. © Johannes Weber
Anzeige

Der abstiegsbedrohte Kreisoberligist gewinnt zum Rückrundenauftakt mit 7:0 gegen FC Rostock United. Neuzugang Hannes Uecker trifft doppelt.

Anzeige
Anzeige

Drei Wochen nach den Teams aus der Landesklasse, Landesliga und Verbandsliga sind am vergangenen Wochenende auch die Fußballer der Kreisoberligen wieder in den Pflichtspielbetrieb eingestiegen.

Der abstiegsbedrohte SV Parkentin erwischte dabei einen perfekten Start in die Rückrunde der Kreisoberliga Staffel I. Das Team von Christoph Wagner feierte einen deutlichen 7:0 (4:0)-Auswärtssieg beim FC Rostock United (10./16 Punkte). Parkentins Coach Wagner, der neben dem Sieg am Sonntag auch seinen Geburtstag feierte, meinte: „Das war ein super Spiel von uns. Die Jungs waren richtig heiß und hatten selbst nach dem vierten und fünften Tor Vollgas gegeben.“ Nach dem 4:0 in der 31. Minute war das Spiel in Rostock schon entschieden.

Die Hinrunde hat der SV Parkentin mit gerade einmal sechs Zählern völlig verpatzt. "Wir hängen unseren Erwartungen weit hinterher. Das Spiel gegen Rostock United war ein erster Schritt, mehr aber auch noch nicht", weiß Trainer Wagner, zumal die Parkentiner mit nur neun Punkten immer noch auf einem Abstiegsrang stehen. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt aber nur noch einen Punkt. Mit Paul Bürger und Hannes Uecker kamen bei SVP zwei der fünf Neuzugänge zum Einsatz. Uecker feierte mit zwei Treffern ein erfolgreiches Debüt. Nicht nur seinetwegen sieht Christoph Wagner den SV Parkentin auf einem guten Weg. „Die Qualität reicht allemal, um in der Kreisoberliga den Klassenerhalt zu schaffen“, gibt er sich optimistisch. Am kommenden Sonntag empfängt der SV Parkentin den Tabellenzweiten FSV Rühn (Anstoß 10.30 Uhr). Wagner erwartet ein Spiel von hoher Kreisoberliga-Qualität.

Mehr zum SV Parkentin

Der Doberaner FC II (8., 19) verlor sein Rückrundenauftaktspiel beim Rostocker FC II (4., 28) knapp aber verdient mit 0:1 (0:1). Das Team von Max Prust kam nur selten vor das gegnerische Gehäuse und hatte in einigen Szenen Glück, nicht noch mehr Tore zu kassieren. Für Prust bleibt der Klassenerhalt weiterhin das Ziel dieser Saison. Zehn Punkte beträgt der Vorsprung des DFC II auf die Abstiegszone.

Noch entspannter ist die Situation beim SSV Satow. Durch ihren 2:1 (0:0)-Auswärtssieg beim abstiegsbedrohten ESV Lok Rostock, eroberte der SSV mit nun 23 Punkten Rang fünf und vergrößerte den Abstand auf den ersten Abstiegsplatz auf 14 Punkte. Der Rückstand auf Spitzenreiter TSV Bützow II beträgt 13 Zähler.

Im Duell zwischen dem FSV Kühlungsborn II (3. 28) und der TSG Neubukow (7., 20) behielt der Tabellendritte die Nase vorn. Trotz eines 0:1 Rückstandes, drehten die Kühlungsborner die Partie noch und gewannen mit 4:2 (1:1). Richie Ahrens erzielte drei Tore und bleibt mit 21 Treffern Toptorjäger der Liga.

Das FSV-Trainergespann Ole Grunwald und Norman Ruß will auf jeden Fall im oberen Tabellendrittel bleiben. Am kommenden Sonnabend (14 Uhr) empfängt der FSV Kühlungsborn II dann den Doberaner FC II zum Lokalderby.

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt