26. Oktober 2019 / 15:53 Uhr

Kuriose Szene: 96-Torwart Zieler will den Ball wegboxen – und streckt KSC-Spieler nieder

Kuriose Szene: 96-Torwart Zieler will den Ball wegboxen – und streckt KSC-Spieler nieder

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
96-Torwart Ron-Robert Zieler trifft KSC-Spieler Daniel Gordon.
96-Torwart Ron-Robert Zieler trifft KSC-Spieler Daniel Gordon. © imago images/Sportfoto Rudel
Anzeige

Nach dem späten Gegentreffer zum 3:3-Unentschieden in der turbulenten Schlussphase des Auswärtsspiels von Hannover 96 beim Karlsruher SC wollte der erboste 96-Torwart Ron-Robert Zieler den Ball wegboxen – traf aber mit seinem tief angesetzten Haken den KSC-Spieler Daniel Gordon. Die Folge: Platzverweis für Zieler und Torwartdebüt für Josip Elez.

Anzeige

Kuriose Szene in der Schlussphase des Auswärtsspiels von Hannover 96 beim Karlsruher SC!

Anzeige

In der 4. Minute der Nachspielzeit hatte Hendrik Weydandt das umjubelte 3:2 für die Gäste aus Niedersachsen geschossen – und damit sicher den Siegtreffer, oder?

96-Torwart Zieler boxt KSC-Spieler Gordon

Nein! Zwei Minuten später legte der aufgerückte KSC-Innenverteidiger Daniel Gordon den Ball in Stürmer-Manier an Ron-Robert Zieler vorbei. Der deutlich bediente 96-Keeper drehte sich um und wollte den aus dem Netz zurückspringenden Ball wegboxen – traf allerdings mit seinem Schwinger den just in diesem Moment die Flugbahn des Spielgeräts kreuzenden Gordon in den Unterleib.

Hart getroffen sank der eben noch jubelnde Gordon zu Boden. Und Zieler? Der hatte sich in der 76. Minute bereits eine gelbe Karte wegen Meckerns eingehandelt – und wurde nun von Schiedsrichter Guido Winkmann mit der Ampelkarte vom Platz geschickt.

Kuriose Szenen in der Schlussphase: 96-Torwart Zieler trifft KSC-Spieler Gordon

Zieler holt aus ... Zur Galerie
Zieler holt aus ... ©

Und da 96 bereits dreimal gewechselt hatte, musste mit Josip Elez ein hastig mit einer Trainingsjacke als Torwarttrikot ausgestatteter Feldspieler ins Tor. Eingreifen musste er allerdings nicht mehr, denn kurz darauf beendete Winkmann die Partie.

Kein Vorwurf an Schiedsrichter Winkmann

Zieler war nach dem Spiel fassungslos, dass Hannover 96 nach der Führung durch Hendrik Weydandt noch das 3:3 kassierte. Die gelb-rote Karte war zudem ärgerlich. „Mein erster Platzverweis in der Liga“, sagte Zieler im Anschluss dem SPORTBUZZER. „Ich wollte den Ball über die Latte fausten, da kam Gordon aus dem toten Winkel und ich treffe ihn dann natürlich. Dadurch muss der Schiedsrichter mir Gelb geben.“

Die Spieler von Hannover 96 gegen den KSC in der Einzelkritik

Ron-Robert Zieler: Beim Elfer chancenlos, überrascht vom als Flanke getarntem Torschuss von Choi, passt aber auf. Die Distanz beim Kopfball zum 2:2 ist zu kurz, da kann er nicht mehr reagieren. Vor der KSC-Kurve ordentlich beschimpft, sieht nach dem 3:3 die gelb-rote Karte. Note: 4 Zur Galerie
Ron-Robert Zieler: Beim Elfer chancenlos, überrascht vom als Flanke getarntem Torschuss von Choi, passt aber auf. Die Distanz beim Kopfball zum 2:2 ist zu kurz, da kann er nicht mehr reagieren. Vor der KSC-Kurve ordentlich beschimpft, sieht nach dem 3:3 die gelb-rote Karte. Note: 4 ©
Mehr zu #KSCH96

Die Bilder zum Spiel Karlsruher SC gegen Hannover 96

Der Karlsruher Trainer Alois Schwartz (links) und der 96-Trainer Mirko Slomka begrüßen sich vor Spielbeginn. Zur Galerie
Der Karlsruher Trainer Alois Schwartz (links) und der 96-Trainer Mirko Slomka begrüßen sich vor Spielbeginn. ©

Kein Vorwurf an Schiedsrichter Guido Winkmann, auch nicht von Jan Schlaudraff. „Ich habe nichts am Schiedsichter zu beanstanden“, sagte Schlaudraff, der dennoch in der Schiedsrichterkabine war. „Das mache ich immer, wenn ich es nicht vergesse. Ich denke, wenn Ron ihn trifft, das ist es Gelb, na gut, drei Purzelbäume macht er dann auch noch“, erklärte Schlaudraff.

Schlimmer als Gelb-Rot für Zieler fand Schlaudraff den Ausgleich nach der 3:2-Führung. „Da müssen wir uns cleverer anstellen. Das darf nicht passieren.“ Am Freitag gegen Sandhausen wird Michael Esser im 96-Tor stehen. Zieler hat Pause – bis nach der Länderspielpause.

sö/dt