31. Mai 2019 / 19:40 Uhr

Hannover 78 bereit für Abnutzungsschlacht gegen TSV Handschuhsheim

Hannover 78 bereit für Abnutzungsschlacht gegen TSV Handschuhsheim

Stefan Dinse
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Rugby-Nordmeister Hannover 78 trifft im Halbfinale der Deutschen Meisterschaft auf den TSV Handschuhsheim.
Rugby-Nordmeister Hannover 78 trifft im Halbfinale der Deutschen Meisterschaft auf den TSV Handschuhsheim. © Florian Petrow
Anzeige

Sie wollen mit den Löwen tanzen, die Rugby-Nordmeister von Hannover  78. Und das soll ein rasantes Tänzchen werden, denn nur so dürften die bulligen Gäste vom TSV Handschuhsheim zu schlagen sein. Im Halbfinale um den deutschen Titel erwartet 78 die Heidelberger am Samstag um 15 Uhr. „Wir haben eine schnelle Truppe, das ist unser großes Plus“, sagt Trainer Steven Bouajila.

Anzeige
Anzeige

Den Gegner permanent bewegen und zermürben, darum wird es gehen – eine Abnutzungsschlacht. Dass es richtig heiß werden dürfte mit bis zu 30 Grad, spielt 78 dabei noch in die Karten. „Wir machen unser Ding, und das bedeutet viel Tempo“, unterstreicht Bouajila, der mit Benjamin Krause ein Trainergespann bildet. Beide machen in der nächsten Saison auf jeden Fall weiter.

Nur eine Partie hat 78 in dieser Spielzeit verloren, nach dem 23:27 im September bei Vize Berliner RC raufte sich das Team zusammen. „Wir sind daran gewachsen, haben unsere Anstrengungen intensiviert. Der Konkurrenzkampf hat zugenommen und uns beflügelt“, so Bouajila.

Ein Problem haben die Gastgeber frühzeitig angepackt: Als sich abzeichnete, dass es in Sturmreihe eins eng werden könnte, holte 78 mit Mathias Rojas und Cesar De Brix Mendoza massige Hilfe aus Paraguay. Sie sorgen für Stabilität und dafür, dass die Blau-Weißen im Wortsinn breiter aufgestellt sind. „Wir haben wichtige Positionen doppelt besetzt“, sagt Bouajila.

Mehr Sport aus der Region

„Wir könnten nicht bereiter sein für dieses Spiel“

Handschuhsheim hat sich aus der auseinandergefallenen Profimannschaft des Heidelberger RK (holte acht der letzten neun Titel) einige Nationalspieler gegriffen, darunter den überragenden Stürmer Jacobus Otto. „Klar, der ist richtig gut, wir sind gewarnt“, sagt Bouajila. Am Himmelfahrtstag haben die 78er nach dem Training noch gegrillt, es gab kein Bier dazu. „Wir könnten nicht bereiter sein für dieses Spiel“, betont der Coach.

Es wäre der erste Finaleinzug eines Teams aus Hannover seit 2005. Im zweiten Halbfinale erwartet Frankfurt  80 den Berliner RC, das Endspiel steigt am 8. Juni in Frankfurt.

Für einen Routinier dürfte der Abend auf jeden Fall sehr lang werden: Stürmer Mark Gordon hat seinen Junggesellenabschied vor sich, er wird am nächsten Wochenende heiraten.

Der Eintritt bei 78 kostet 7 Euro (ermäßigt 5 Euro), Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind kostenlos dabei.

SG SV Odin/VfR 06 Döhren und Victoria Linden favorisiert

In den Aufstiegsspielen zur 1. Bundesliga sind beide hannoverschen Vertreter favorisiert. Die SG SV Odin/VfR 06 Döhren hat als Nord-Erster am Sonnabend (15 Uhr, beim VfR 06) den Ost-Zweiten Veltener RC zu Gast. Victoria Linden tritt zeitgleich beim Berliner SV 92 an. Die Sieger spielen in zwei Wochen um den direkten Sprung ins Oberhaus. Schaffen es die SG und Victoria, wird das Heimrecht gelost. Der Verlierer hat in der Relegation am 6. Juli gegen den Hamburger RC eine weitere Chance.

Um die deutsche U14-Meisterschaft kämpft beim SV Odin am Sonnabend ab 13 Uhr neben den Gastgebern (haben eine Spielgemeinschaft mit den Welfen Braunschweig) auch das Team von Germania List. Am Sonntag geht es um 9 Uhr weiter.

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt