20. August 2021 / 21:01 Uhr

96-Meinung: Gerade so ein Sieg muss doch befreiend wirken

96-Meinung: Gerade so ein Sieg muss doch befreiend wirken

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Jubel, Trubel, Heiterkeit: Die Spieler genossen die Party mit den Fans - vielleicht ein Wendepunkt, meint SPORTBUZZER-Redakteur Andreas Willeke.
Jubel, Trubel, Heiterkeit: Die Spieler genossen die Party mit den Fans - vielleicht ein Wendepunkt, meint SPORTBUZZER-Redakteur Andreas Willeke. © dpa
Anzeige

Der Sieg war hart erkämpft, aber verdient. Hendrik Weydandt schoss Hannover 96 kurz vor dem Abpfiff zum ersten Saisondreier. Das entlastet die Verantwortlichen, meint SPORTBUZZER-Redakteur Andreas Willeke - und kann der Grundstein für die Wende sein.

Bei Hannover 96 soll ja etwas entstehen, so begründeten nahezu alle Spieler wie Julian Börner ihre Zusage. Wer aber ein neues Haus bauen will, braucht Zement. Im Fußball heißt dieser Kitt: Siege. Dass und wie 96 gegen Heidenheim den ersten Erfolg eingesackt hat, könnte der erste wichtige Stein sein, der etwas ins Rollen bringt. Das Tor kurz vorm Abpfiff durch den fast schon abgeschriebenen Hendrik Weydandt - das muss doch befreiend wirken. 

Anzeige

Es entlastet auch die Architekten. Trainer Jan Zimmermann und Sportchef Marcus Mann sind seit Saisonbeginn dabei, neue Strukturen einzuziehen. Doch die schönsten Pläne nützen nichts, wenn das Fundament brüchig ist - das hatte sich bei den Niederlagen gegen die beiden Aufsteiger aus Rostock und Dresden gezeigt.

Mehr zu Hannover 96

96 fehlt es noch an Qualität

Wie schön Siege sind, erlebten die Spieler aber, als sie gestern gefeiert ihre Ehrenrunde drehten und vor der Nordkurve die Welle machten. An Leidenschaft und Einsatz hat es jedenfalls diesmal nicht gemangelt - und das wurde auch belohnt. 

Dennoch sind neue Stützen nötig. Der Stürmer Maximilian Beier, aus Hoffenheim für ein Jahr geliehen, konnte noch nicht beweisen, dass er für mehr Torgefahr sorgen kann. Wird Linton Maina wie geplant nach Bremen verkauft, werden ein Außenstürmer, ein Mittelfeldspieler und ein Verteidiger gesucht. 

96 ist also immer noch mit dem Rohbau beschäftigt. Das 1:0 könnte aber den Grundstein legen, damit die Montage-Arbeiten an der Mannschaft in Ruhe ausgeführt werden können. Das ist zumindest die Hoffnung, auch wenn die Leistung ausbaufähig ist.