23. Februar 2021 / 20:33 Uhr

Außenband gerissen! Franck Evina muss kurz nach 96-Rückkehr erneut operiert werden

Außenband gerissen! Franck Evina muss kurz nach 96-Rückkehr erneut operiert werden

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Franck Evina hat sich erneut schwer verletzt.
Franck Evina hat sich erneut schwer verletzt. © Florian Petrow
Anzeige

Das ist eine ganz bittere Nachricht für Franck Evina: Erst vor zwei Wochen ist der schnelle Außenbahnspieler ins Mannschaftstraining von Hannover 96 zurückgekehrt, ein Außenbandriss hatte ihn außer Gefecht gesetzt. Jetzt hat er sich erneut am Knie verletzt, wird operiert und monatelang fehlen.

Anzeige

Erst vor zwei Wochen ist Franck Evina wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, jetzt muss der Sommer-Neuzugang von Hannover 96 erneut lange Zeit aussetzen. Der 20-Jährige hat sich im Training in einem Zweikampf das Außenband des rechten Knies gerissen und soll am Mittwoch in Augsburg bei Dr. Ulrich Boenisch operiert werden, der Kniespezialist hat die Diagnose aus der Magnetresonanztomographie (MRT) vom Montag bereits bestätigt.

Anzeige

Evina wird also abermals monatelang fehlen. Schon im Oktober des vergangenen Jahres war der schnelle Außenbahnspieler, der in der Jugend des FC Bayern ausgebildet worden ist, wegen dieser Verletzung außer Gefecht gesetzt worden. Die alte Ruptur sei allerdings nicht aufgebrochen, betont 96. Sie sei vollständig ausgeheilt gewesen, jetzt eine andere Stelle des Außenbandes betroffen.

Mehr über Hannover 96

"Das ist wirklich tragisch. Für den Jungen tut es mir sehr leid", sagt 96-Sportdirektor Gerhard Zuber. Schon der zweite schwere Rückschlag für den jungen Spieler in seiner noch kurzen Zeit in Hannover, eine ganz bittere Nachricht.

In der aktuellen Spielzeit hat der einmalige Nationalspieler Kameruns lediglich 31 Pflichtspielminuten für die Roten absolviert. "Wir konnten in dieser Saison nur sehr wenig von Francks Fähigkeiten profitieren", sagt Zuber. "Das hatten wir uns natürlich alle ganz anders erhofft."