29. April 2019 / 10:44 Uhr

Hannover 96: Ihlas Bebou vor der Rückkehr - Comeback bei den Bayern 

Hannover 96: Ihlas Bebou vor der Rückkehr - Comeback bei den Bayern 

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
<b>Vor der Rückkehr: </b>Ihlas Bebou kann bei den Bayern für Hannover 96 den Unterschied ausmachen.
Vor der Rückkehr: Ihlas Bebou kann bei den Bayern für Hannover 96 den Unterschied ausmachen. © imago/Eibner
Anzeige

Die Chancen auf einen Sieg von Hannover 96 bei den Bayern am Samstag steigen von null auf ein paar Prozent. Der schnellste Spieler der Liga, Ihlas Bebou, steht nach langer Verletzung vor der Rückkehr. Beim 1:0 gegen Mainz, sagte Trainer Thomas Doll, hatte 96 ihn nur "zur Vorsicht" noch draußen gelassen.

Anzeige
Anzeige

Der schnellste Bundesligaspieler der letzten Jahre, Ihlas Bebou, steht vor der Rückkehr. Gegen Mainz hätte es fast schon gereicht. „Wir sind ein bisschen vorsichtig gewesen zum Spiel hin“, erklärte Doll. „Ihlas hat eine unglaubliche Power. Wenn er nicht seine 34 oder 35 km/h mal im Training auf die Strecke bringt, dann ist es natürlich gefährlich, wenn du hier losgelassen wirst, ihn von der Leine lässt und da vielleicht etwas passiert.“ Mit Bebou – da sind sich alle einig, hätte 96 bessere Chancen im Abstiegskampf gehabt.

Der Schockmoment für Hannover 96: Ihlas Bebou muss im Test gegen Waregem im Januar in Marbella verletzt vom Platz. Die Physios Ralf Blume (rechts) und Jens Vergers (links) begleiten ihn.
Der Schockmoment für Hannover 96: Ihlas Bebou muss im Test gegen Waregem im Januar in Marbella verletzt vom Platz. Die Physios Ralf Blume (rechts) und Jens Vergers (links) begleiten ihn. © Florian Petrow
Anzeige

Bebou hat sich im Trainingslager verletzt

Aber im Trainingslager in Marbella zog sich Bebou im Testspiel gegen Waregem bei dem Comeback-Versuch nach einem Sehnenriss eine Verletzung im Muskelbauch zu. Sein Einstieg war zu früh gekommen, nun kommt seine Rückkehr eher zu spät. Seine Sprints wird Bebou in dieser Woche richtig testen müssen, wenn er 96 nochmal helfen will. Im Abstiegsfall würde Bebou Hannover auf jeden Fall verlassen für eine festgeschriebene Ablöse von 10 Millionen Euro kann er 96 verlassen.

Mehr zu Hannover 96

Vorteile gegen Hummels

Sein Wechsel nach Gladbach dürfte beim feststehenden Abstieg bekannt werden. Seine maximal gemessene Geschwindigkeit liegt in der Bundesliga bei Tempo 35,4. Wer mit diesem Speed in der 30er-Zone geblitzt wird, muss schon eine Strafe von 15 Euro zahlen. Der Vergleich mit einem möglichen direkten Gegenspieler am Samstag: Bayern-Verteidiger Mats Hummels kam gegen Nürnberg auf 30,83 km/h.

Da hat auch 96-Stürmer Hendrik Weydandt riesige Vorteile, sein Maximal-Tempo liegt bei 34,8 km/h – ähnlich schnell ist in der Bayern-Abwehr nur Niklas Süle (33 km/h). Je mehr schnelle Spieler 96 bei den Bayern einsetzt, desto größer ist die Chance, den Titelanwärter zu überrumpeln. Was ein Wunder bei den Bayern für 96 bedeuten würde? Zumindest noch ein Fünkchen Hoffnung.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt