22. Juni 2019 / 19:03 Uhr

Hannover 96: Beckenbauer-Debüt bei Volksfest im ersten Test in Mellendorf

Hannover 96: Beckenbauer-Debüt bei Volksfest im ersten Test in Mellendorf

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Mellendorfs Malte Marks im Duell mit 96-Debütant Luca Beckenbauer.
Mellendorfs Malte Marks im Duell mit 96-Debütant Luca Beckenbauer. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Der erste Test für die Profis von Hannover 96 wurde kein echtes Schützenfest beim Kreisligisten Mellendorfer TV. 1975 Fans sahen das 6:0 – inklusive Debüt von Ron-Robert Zieler und Kaiser-Enkel Luca Beckenbauer. „Absoluter Arena-Rekord“, freute sich Stadionsprecher Marco Stichnoth.

Anzeige
Anzeige

Entspannte Volksfest-Stimmung am Samstagnachmittag in Mellendorf – und dazu den Kaiser-Enkel in der zweiten Hälfte. Luca Beckenbauer (18) feierte sein Spieldebüt bei den Profis zwar nur gegen einen Kreisligisten, aber den Fans gefiel der Auftritt des Innenverteidigers, der im Spielstil seinem Großvater Franz so ähnelt. Beckenbauer bekam Applaus für seinen ersten geblockten Ball für die Profis in der 51. Minute. „Welche Nummer hat der Beckenbauer?“, fragte ein Fan. Der talentierte Abwehrspieler trug die Nummer 43.

Mehrere Spieler hatten in der Wedemark ihren ersten Auftritt, darunter Rückkehrer Ron-Robert Zieler sowie Philipp Tschauner (zweite Hälfte), Nachwuchsspieler Marco Stefandl, Nikita Marusenko und Neuprofi Niklas Tarnat. Alle machten ihre Sache ordentlich. Nach der Pause bestand die halbe 96-Profimannschaft aus Nachwuchsspielern.

Mehr Berichte über Hannover 96

MTV-Keeper halten stark, Jonathas mit Kunststückchen

Die Tore? Fielen nicht wie gewünscht, weil Torwart Rouven Kreuschner einen tollen Tag erwischte, auch Nils Pinkernell zeigte in der zweiten Hälfte Paraden. Jonathas scheiterte allein dreimal freistehend. Einmal schoss der Brasilianer am leeren Tor vorbei. Trotzdem traf Jonathas doppelt – beim 4:0 sprang er mit Ball zwischen den Innenseiten an einem Mellendorfer vorbei und traf im Liegen. Kunststücke kann „Johnny“ besser als einfache Tore.

Wesentlich weniger Schnörkel brauchte Hendrik Weydandt. Er hämmert den Ball aus 17 Metern zum 5:0 ins Tor. Marusenko bewarb sich mit dem 6:0 für eine Verlängerung seiner Zeit bei den Profis. Der U23-Mittelfeldspieler zeigte sich oft, nicht alles klappte, aber er traf. Der erste Test von 96 wurde vor allem für die Mellendorfer ein Volksfest, als MTV-Torwartlegende Jens Polke (50) in der 83. Minute eingewechselt wurde und zwei Minuten später gegen Weydandt klärte. Der 96-Märchenprinz lächelte es charmant weg. Den Jubel für diese Geschichte hatte sich Polke verdient.

Bilder vom Testspiel von Hannover 96 beim Mellendorfer TV

Professioneller Einlauf vor dem Anpfiff. Zur Galerie
Professioneller Einlauf vor dem Anpfiff. ©

Bilder von Hannover 96 bei der Autogrammstunde im Möbelhaus Hesse in Gehrden am 22.Juni:

Hannover 96 bei Möbel Hesse. Zur Galerie
Hannover 96 bei Möbel Hesse. ©

96 erste Hälfte: Zieler – Korb, Elez, Ostrzolek, Albornoz – Prib, Fossum. Muslija – Stefandl, Jonathas, Maina.

96 zweite Hälfte: Tschauner – Korb, Beckenbauer, Ostrzolek, Aytun – Marusenko, Tarnat – Maina (67. Stefandl), Fossum, Albornoz – Weydandt.

Tore: 0:1 Jonathas (10.), 0:2 Maina (12.), 0:3 Albornoz (33.), 0:4 Jonathas (39.), 0:5 Weydandt (64.), 0:6 Marusenko (71.)