29. März 2020 / 14:50 Uhr

Hannover 96: Horn hilft mit seinem Teuchert-Treffer im Konsolen-Duell

Hannover 96: Horn hilft mit seinem Teuchert-Treffer im Konsolen-Duell

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
96-Profi Jannes Horn (oben rechts) duellierte sich bei FIFA 20 mit dem Augsburger Marco Richter. 
96-Profi Jannes Horn (oben rechts) duellierte sich bei FIFA 20 mit dem Augsburger Marco Richter.  © Hannover 96/Screenshot
Anzeige

96-Profi Jannes Horn duellierte sich am Wochenende in FIFA 20 mit dem Augsburger Marco Richter im Rahmen der neuen Bundesliga Home Challenge von der DFL. Horn gab alles, brachte sogar Hendrik Weydandt als Joker, aber es reichte nur zu einem 1:1. Außerdem veranstaltete Hannover 96 am Freitag den eigenen #StayAtHomeCup, bei dem 8000 Euro für den guten Zweck gesammelt wurden. 

Anzeige
Anzeige

Die DFL hat sich eine Alternative zum realen Fußball überlegt. An diesem Wochenende fand erstmals die Bundesliga Home Challenge statt, bei der 26 Vereine aus der 1. und 2. Bundesliga im Spiel FIFA 20 gegeneinander antreten - darunter auch Hannover 96.

96 spielte am Samstagabend gegen den FC Augsburg. Zwei E-Sportler der jeweiligen Vereine und zwei Spieler der Profimannschaften traten in zwei Duellen gegeneinander an. Zunächst spielte der 96-Konsolenprofi Marcel Deutscher gegen den Augsburger FIFA-Experten Yannic Bederke.

Das sind die Spieler von Hannover 96 und ihre speziellen Eigenschaften bei FIFA 20

<b>Ron-Robert Zieler (TW, Gesamtstärke 76, Potenzial 76):</b> Die Nummer 1 der Roten ist nicht nur der beste Torhüter im Kader von 96, sondern auch in der gesamten 2. Bundesliga. Seine Stärken sind Hechten, Reflexe und Stellungsspiel. Sein Potenzial ist allerdings bereits ausgeschöpft. Zur Galerie
Ron-Robert Zieler (TW, Gesamtstärke 76, Potenzial 76): Die Nummer 1 der Roten ist nicht nur der beste Torhüter im Kader von 96, sondern auch in der gesamten 2. Bundesliga. Seine Stärken sind Hechten, Reflexe und Stellungsspiel. Sein Potenzial ist allerdings bereits ausgeschöpft. ©

96-eSportler Marcel Deutscher muss sich geschlagen geben

In einer umkämpften Partie siegte letztendlich der FC Augsburg knapp mit 1:0. Florian Niederlechner erzielte das goldene Tor für das Team von Yannic Bederke. 96-eSporler Marcel Deutscher sprach hinterher von einem gerechten Augsburger Erfolg: "Es war ein ziemlich verdienter Sieg. Ich hatte relativ wenige Chancen nach vorne. Er hat das 1:0 gemacht und es dann gut runtergespielt."

Damit war klar, dass 96 die zweite Begegnung gewinnen musste. Für die Roten trat Verteidiger Jannes Horn an der Konsole an und traf auf FCA-Stürmer Marco Richter. Und es ging denkbar schlecht los: In der 27. Minute konnte Richter durch ein Tor von Alfred Finbogasson mit 1:0 in Führung gehen. Doch Horn steckte nicht auf und durfte noch vor der Halbzeitpause den Ausgleich durch Cedric Teuchert (39.) bejubeln.

Mehr zu Hannover 96

Horn verpasst den Sieg gegen Richter

Horn stellte sich natürlich auch selbst auf, anders als am Tag zuvor (Innenverteidiger im Stayathome-Cup) als linker Verteidiger. Er setzte auf wendige Spieler, auf Linton Maina, Simon Stehle und Sebastian Soto, als Spitze Torschütze Teuchert, dazu Edgar Prib und Niklas Tarnat im Mittelfeld. Horn spielte voll auf Sieg, wechselte sogar noch Hendrik Weydandt als Joker ein. Augsburgs Profi Richter hatte bei der 96-Angriffswelle Glück, es blieb beim 1:1. "Es war ein gerechtes Unentschieden. Ich hatte am Ende noch eine dicke Chance - er auch. In der ersten Halbzeit bin ich nicht so gut reingekommen - zu viele leichte Ballverluste. Die zweite Halbzeit war dann besser. Es hat auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht. Es hat mich gefreut, dabei sein zu dürfen", sagte Horn nach der Partie.

Bei der Bundesliga Home Challenge werden beide Ergebnisse zusammengezählt. Damit musste sich Hannover 96 dem FC Augsburg denkbar knapp mit 1:2 geschlagen geben. Bereits am kommenden Wochenende soll der nächste Spieltag des neuen DFL-Formats stattfinden - die Begegnungen stehen allerdings noch nicht fest.

Hier könnt ihr euch das Duell zwischen 96 und Augsburg anschauen:

#StayAtHomeCup bringt 8000 Euro für den guten Zweck

Die Bundesliga Home Challenge war allerdings nicht das einzige virtuelle Ereignis des Wochenendes. Bereits am Freitagabend fand der von Hannover 96 veranstaltete #StayAtHomeCup statt, bei dem sich 512 Teilnehmer ebenfalls in FIFA 20 duellierten. Die Teilnahmegebühr und die Sponsorengelder flossen der Wohnungslosenhilfe der Caritas in Hannover zu. Insgesamt kamen dabei satte 8000 Euro zusammen.

Hier könnt ihr euch den #StayAtHomeCup anschauen:

Ex-96er Tuna gewinnt

Auch die 96-Profis Jannes Horn, Linton Maina, Florent Muslija, Julian Korb und Cedric Teuchert zockten mit. Das Turnier gewann aber ein früherer 96er: Can Tuna (24), Mittelfeldspieler im U19-Finale vor fünf Jahren gegen Hoffenheim (0:5). „Seit zehn Jahren spiele ich leidenschaftlich FIFA, auch damals, als ich bei der U23 war“, sagte Tuna. Wenn er nicht an der Konsole zockt, spielt er in der 6. Liga in Hemmingen. Aber auch in Hemmingen wird aktuell nicht trainiert.