19. Juli 2020 / 10:06 Uhr

„Große Autos für kleine Sportler“: Acht neue "Bullis" für den 96-Nachwuchs

„Große Autos für kleine Sportler“: Acht neue "Bullis" für den 96-Nachwuchs

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Talente springen drauf, VWN fährt auf Hannover 96 ab.
Die Talente springen drauf, VWN fährt auf Hannover 96 ab. © Hannover 96
Anzeige

Unter dem Motto „Große Autos für kleine Sportler“ übergab Volkswagen Nutzfahrzeuge am Freitag im Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96 acht „Bullis“ und einen Crafter.

Anzeige

Dienstwagen gibt es nicht mehr für die Profis von Hannover 96. Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) fährt das Programm als 96-Partner zurück – gibt es aber nicht auf.

Anzeige

VWN "Partner des Nachwuchses"

Am Freitag präsentierte VWN die neue Art der Kooperation. Das Unternehmen präsentiert sich als „Partner des Nachwuchses“ und stellt der 96-Akademie acht „Bullis“ T6.1 und einen Crafter aus dem Werk in Stöcken zur Verfügung.

Die neuen Marktwerte der Spieler von Hannover 96 (Stand: 10. September 2020)

<b>Michael Esser:</b> 400.000 Euro (unverändert) Zur Galerie
Michael Esser: 400.000 Euro (unverändert) ©

„Mit den Bullis können wir den jungen Spielern einen Fahrservice beispielsweise vom Internat zur Schule oder von zu Hause zum Training bieten. Das ist vor allem für Talente, die nicht direkt aus Hannover kommen, wichtig“, erklärte Akademie-Chef Michael Tarnat.

Die Akademie ist für 96-Geschäftsführer Martin Kind "ein wichtiger Baustein in der Strategie für die Zukunft von Hannover 96. Deshalb freut es uns, dass sich VWN dort weiter engagiert.“

Mehr zu Hannover 96

Seit 2007 fährt VWN gut mit 96. Im Stadion bucht das Unternehmen weiterhin die ersten beiden Bandenreihen für die Reklame.