30. September 2019 / 22:33 Uhr

96-Meinung: Alles muss neu gedacht werden, die Rolle des Trainers und der Spieler

96-Meinung: Alles muss neu gedacht werden, die Rolle des Trainers und der Spieler

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Alles bei Hannover 96 muss überdacht werden, die Rolle des Trainers und die Rolle der Spieler, findet SPORTBUZZER-Redakteur Dirk Tietenberg.
Alles bei Hannover 96 muss überdacht werden, die Rolle des Trainers und die Rolle der Spieler, findet SPORTBUZZER-Redakteur Dirk Tietenberg. © Getty Images
Anzeige

Die Stimmung bei Hannover 96 nach dem 0:4 gegen den 1. FC Nürnberg ist nicht nur auf dem Nullpunkt, sondern ganz weit im Minusbereich. Alles muss neu gedacht werden, die Rolle des Trainers und die Rolle der Spieler, findet SPORTBUZZER-Redakteur Dirk Tietenberg.

Anzeige

Ein Gradmesser sollte das Montagsspiel sein, hatte Mirko Slomka gesagt. Für die Zuschauer war das Maß am Abend voll. Pfiffe, Buhrufe, höhnisches Olé, Klatschen bei Rückgaben auf Zieler und Gegentoren. Die Stimmung ist nicht nur auf dem Nullpunkt, sondern ganz weit im Minusbereich.

Es hat sich vieles aufgestaut in den letzten Zweitligawochen bis zu diesem negativen Höhepunkt. 96 scheiterte nun schlimmer denn je bei dem Versuch, ein Spiel zu gestalten. Nürnberg genügen ein Freistoß, zwei Konter, eine Ecke und eine ordentliche Verteidigung – reicht gegen dieses 96.

Mehr zu #H96FCN
"Es kann nur besser werden": Hannover-Sportchef Carsten Bergmann zur 96-Pleite gegen den 1. FC Nürnberg

Bilder vom Spiel der 2. Bundesliga zwischen Hannover 96 und dem 1. FC Nürnberg

Hannovers Marc Stendera ist nach dem Spiel gefrustet und schockiert. Zur Galerie
Hannovers Marc Stendera ist nach dem Spiel gefrustet und schockiert. ©

Nichts erweckt den Eindruck, dass in Hannover noch etwas zusammengeht. Das Team stolpert völlig verunsichert durchs Spiel, man hilft sich nicht mal mehr. Um das Konstrukt zu stabilisieren, braucht 96 einen kräftigen Schub. Alles muss neu gedacht werden, die Rolle des Trainers und die Rolle der Spieler.

So wie am Montagabend darf es jedenfalls nicht weitergehen. Der Gradmesser zeigt in die komplett falsche Richtung.