06. Mai 2019 / 11:55 Uhr

Hannover 96: Die Liga fliegt auf Parademeister Michael Esser - bereits erstes Angebot

Hannover 96: Die Liga fliegt auf Parademeister Michael Esser - bereits erstes Angebot

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Liga fliegt auf ihn: Michael Esser zeigte gegen die Bayern wieder eine Klasse-Leistung. Thomas Müller (links) und Robert Lewandowski staunten über die Leistung des 96-Torwarts.
Die Liga fliegt auf ihn: Michael Esser zeigte gegen die Bayern wieder eine Klasse-Leistung. Thomas Müller (links) und Robert Lewandowski staunten über die Leistung des 96-Torwarts. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Kein Torwart zeigt in dieser Saison so viele Paraden wie Michael Esser. Sein Vertrag bei Hannover 96 läuft noch bis 2020. Fortuna Düsseldorf machte ein erstes Angebot, das Hannover 96 aber als inakzeptabel ablehnte.

Anzeige
Anzeige

Ein Torwartproblem hat Hannover 96 nicht. 155 Paraden zeigte Michael Esser in dieser Saison - und wird mit Sicherheit der Parademeister der Saison werden. Ron-Robert Zieler liegt mit 116 Paraden abgeschlagen auf Platz zwei. Das Ranking ist natürlich abhängig von den Torschüssen, die der Letzte 96 oder der Drittletzte Stuttgart schlucken müssen. Auch in dieser eher traurigen Statistik liegt Hannover an der Spitze. Unabhängig davon spielt Esser eine überragende Saison, bei den Bayern (1:3) zeichnete er sich erneut mehrfach aus. Das bemerken auch die Düsseldorfer. Die Fortuna legte ein erstes schriftliches Angebot vor.

Von Rynio bis Esser: Die Stammtorhüter von Hannover 96 seit 1979

Jürgen Rynio: 1979 bis 1986 (204 Spiele) Zur Galerie
Jürgen Rynio: 1979 bis 1986 (204 Spiele) ©
Anzeige

Düsseldorfer Angebot abgelehnt

Die angebotene Ablösesumme (um eine Million Euro) war aber so niedrig, dass 96 es schriftlich ablehnte, sinngemäß: "Danke für Ihr Interesse ..." Über zwei Millionen Euro - so viel zahlte 96 an Darmstadt für Esser - will 96 für seine Nummer eins als Entschädigung. Das Angebot aus Düsseldorf war offensichtlich nicht mehr als ein erster Test, ein Scheinangebot, um den Wert zu ermitteln, den Esser für Hannover 96 hat.

Düsseldorf ist nach Info des SPORTBUZZER vor allem an U21-Torwart Markus Schubert (20) interessiert. Der Dresdner ist ablösefrei, handelte sich nun wegen seines Wechselwunsches den Zorn der Dresdner Fans ein. In Düsseldorf hätte Schubert genau wie Esser gute Chancen, Nummer eins zu werden. Michael Rensing (34) soll zwar bei der Fortuna verlängern, aber die Ablösung im Tor steht bevor. Ebenfalls bei der Fortuna im Gespräch ist der aktuelle Nürnberg-Keeper Christian Mathenia (27).

Probleme: Markus Schubert spielt in Dresden gerade nicht, weil er von den Fans angefeindet wird.
Probleme: Markus Schubert spielt in Dresden gerade nicht, weil er von den Fans angefeindet wird. © Dennis Hetzschold
Mehr zu Hannover 96

Esser und 96 einigen sich

Der Torwartpoker um Michael Esser wird an der Fortuna vorbeiziehen, wenn die Düsseldorfer nicht bereit sind, mehr als das Doppelte für den 96-Torwart zu bezahlen als zunächst angeboten. Hannover 96 kann zumindest bei der Torwartfrage beruhigt abwarten. Anders als in Dresden haben sich der Torwart und sein Club auf ein Prozedere geeinigt. Kommt ein Bundesligist mit einem definierten Mindest-Angebot für Esser, darf er wechseln. Sein Ziel mit 31 Jahren: noch ein Drei-Jahres-Vertrag in der Bundesliga. Kommt dieses Angebot nicht, geht Esser mit 96 auch in die zweite Liga. Essers Wert hat sich seit dem 1:3 in München jedenfalls nicht verringert. Im Gegenteil.

Michael Esser: Bilder seiner Karriere

Beim VfL Bochum gelang Esser der Durchbruch im Profifußball. Allerdings kam er zu Beginn seiner Bochum-Zeit zunächst bei der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Zur Galerie
Beim VfL Bochum gelang Esser der Durchbruch im Profifußball. Allerdings kam er zu Beginn seiner Bochum-Zeit zunächst bei der zweiten Mannschaft zum Einsatz. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt