21. Januar 2022 / 17:18 Uhr

Hannover 96: Dresden trägt Schwarz, Dabrowski trauert wegen Dörner

Hannover 96: Dresden trägt Schwarz, Dabrowski trauert wegen Dörner

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
<b>Christoph Dabrowski (Trainer von Hannover 96):</b> Dixie Dörner war ein angenehmer und toller Mensch.
Christoph Dabrowski (Trainer von Hannover 96): "Dixie Dörner war ein angenehmer und toller Mensch." © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Anzeige

Der Tod von Dixie Dörner hat auch 96-Trainer Christoph Dabrowski tief getroffen. "Er war ein sehr angenehmer und toller Mensch", sagt Dabrowski, der Dörner als Trainer in Bremen hatte. Dresden spielt am Sonntag in Hannover komplett in Schwarz. Vor dem Spiel wird eine Schweigeminute abgehalten.

Zum Ende der Pressekonferenz wollte Christoph Dabrowski noch etwas loswerden. "Ich habe Dixie Dörner in Werder Bremen als junger Spieler erlebt, er hat mich immer hochgezogen zu Freundschaftsspielen, er war ein angenehmer und toller Mensch", sagte der 96-Trainer. Die Nachricht von Dörners Tod am vergangenen Mittwoch "hat mich traurig gemacht".

Anzeige

Dörner starb im Alter von 70 Jahren nach langer Krankheit. Der "Beckenbauer des Ostens" ist beim 96-Gegner Dynamo Dresden eine Legende. Dresden wird am Sonntag in der HDI-Arena komplett in schwarzer Kleidung auflaufen, vor der Partie wird eine Schweigeminute zu Ehren Dörners abgehalten.

Mehr über Hannover 96

Mehr Berichte über Hannover 96 findet ihr hier.