18. November 2020 / 17:50 Uhr

96-Lazarett lichtet sich: Ducksch und Weydandt zurück, Hübers und Maina fehlen

96-Lazarett lichtet sich: Ducksch und Weydandt zurück, Hübers und Maina fehlen

Jonas Szemkus und Andreas Willeke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ab dafür: Marvin Ducksch ist zurück im 96-Mannschaftstraining.
Ab dafür: Marvin Ducksch ist zurück im 96-Mannschaftstraining. © Florian Petrow
Anzeige

Die Startelf von Hannover 96 im nächsten Auswärtsspiel der 2. Bundesliga bei den Würzburger Kickers nimmt langsam Formen an. Während Marvin Ducksch und Hendrik Weydandt ins Training zurückgekehrt sind, fehlen Timo Hübers und Linton Maina weiterhin.

Das 96-Lazarett lichtet sich, die Länderspieler kehren zurück nach Hannover – zumindest so langsam. Die Kadersorgen nehmen ein wenig ab, rechtzeitig vorm Auswärtsspiel am Sonntag (13.30 Uhr) bei den Würzburger Kickers.

Anzeige

Beim Training am frühen Mittwochnachmittag kehrten die zuletzt angeschlagen Stürmer Marvin Ducksch (Probleme an der Wade) und Hendrik Weydandt (Kniebeschwerden) zurück.

Bilder vom Training von Hannover 96 (18. November)

Bilder vom Training von Hannover 96 (18. November) Zur Galerie
Bilder vom Training von Hannover 96 (18. November) © Florian Petrow

Während Ducksch wieder voll ins Tempo gehen durfte, sollte Weydandt zumindest bei den Tempoläufen noch ein wenig „mit angezogener Handbremse“ agieren, beschrieb es Trainer Kenan Kocak.

Auch Innenverteidiger Simon Falette kehrte nach den Länderspielreisen und anschließend drei negativen Corona-Tests wieder ins 96-Teamtraining zurück, sollte also bereit sein für die Startelf in Würzburg.

"Eher nicht"

Bei seinem Abwehrkollegen Timo Hübers und Offensivrakete Linton Maina sieht es hingehen schlecht aus mit einem Einsatz. Klappt „eher nicht“, sagt Kocak.

Hübers hat noch immer leichte Probleme im Knie, nachdem er im Test gegen Wolfsburg weggerutscht war und angeschlagen ausgewechselt werden musste. Maina hat eine Verletzung am Außenmeniskus.


Mehr zu Hannover 96

Die japanischen Nationalspieler Genki Haraguchi und Sei Muroya sind zwar schon zurück in Hannover, wegen der Corona-Vorgaben aber noch nicht wieder mit der Mannschaft zusammen.

Jetzt fehlt noch Jaka Bijol – der Slowene ist noch auf Nationalmannschaftsreise und wird wohl erst am Samstag ins 96-Training einsteigen.