23. Januar 2022 / 15:24 Uhr

2. Liga kompakt: Pokal-Schwung bei Hannover 96 verpufft - Holstein Kiel weiter im Aufwind

2. Liga kompakt: Pokal-Schwung bei Hannover 96 verpufft - Holstein Kiel weiter im Aufwind

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Hannover 96 tritt in der Liga auf der Stelle. Für Kiel geht es weiter bergauf. 
Hannover 96 tritt in der Liga auf der Stelle. Für Kiel geht es weiter bergauf.  © IMAGO/Joachim Sielski/dpa (Montage)
Anzeige

Nach der Pokal-Gala gegen Borussia Mönchengladbach ist Hannover 96 wieder im Alltag der 2. Liga angekommen. Gegen Dynamo Dresden reichte es nur zu einem Remis. Holstein Kiel gewann derweil bei Jahn Regensburg.

Hannover 96 - Dynamo Dresden 0:0

Hannover 96 hat den Schwung aus dem DFB-Pokal allenfalls bedingt mit in den Liga-Alltag genommen. Vier Tage nachdem die Niedersachsen mit einem 3:0 gegen Borussia Mönchengladbach ins Viertelfinale des nationalen Cups gestürmt waren, mussten sie sich trotz streckenweise guter Vorstellung mit einem 0:0 gegen Dynamo Dresden begnügen und konnten sich nicht wie erhofft weiter von den Abstiegsplätzen absetzen. Immerhin blieb Hannover auch im dritten Pflichtspiel des Kalenderjahres ungeschlagen und ohne Gegentor. Der punktgleiche Tabellennachbar aus Dresden steht 2022 nun bei zwei Unentschieden in zwei Pflichtspielen und tritt ebenfalls auf der Stelle. Turbulent wurde es am Sonntag vor allem in der Schlussphase. Im Fokus: Schiedsrichter Robert Kampka. in der 82. Minute entschied der Referee nach einem Foul von Michael Akoto an Maximilian Beier zunächst auf Elfmeter. Die Videobilder ergaben jedoch, dass das Vergehen des Dresdeners außerhalb des Strafraums stattgefunden hatte. Kampka entschied auf Freistoß für 96 und Gelb-Rot für Akoto.

Anzeige

Jahn Regensburg - Holstein Kiel 1:2 (1:1)

Holstein Kiel befreit sich der 2. Liga weiter aus dem Tabellenkeller. Die Mannschaft von Trainer Marcel Rapp gewann bei Jahn Regensburg mit 2:1 (1:1) und blieb im vierten Spiel nacheinander ungeschlagen. Dabei stellten sich Kiel am Sonntagnachmittag auf dem Weg zum Ziel manche Widrigkeit in den Weg. So ging der Jahn bereits nach zwölf Minuten durch Scott Kennedy in Führung. Nach dem Ausgleich von Julian Korb (35.), schien Regensburg schnell zum Konter anzusetzen. Doch Max Besuschkow scheiterte per Foulelfmeter an Holstein-Keeper Thomas Dähne (42.). Im zweiten Durchgang zeigte sich Kiel dann treffsicherer vom Punkt. Alexander Mühling erzielte per Foulelfmeter das 2:1 für die Gäste (59.) und verpasste dem Jahn im Kampf um den Aufstieg den nächsten Dämpfer. Nach vier Niederlagen in den vergangenen fünf Partien rutschen die Bayern zunehmend ins Mittelfeld des Klassements ab.

Karlsruher SC - SV Sandhausen - verschoben

Nach einem Corona-Ausbruch beim Karlsruher SC wurde die für Sonntag angesetzte Partie abgesetzt. Neuer Termin für das Duell ist der 8. Februar (18.30 Uhr).