26. September 2021 / 15:33 Uhr

Die Roten in Noten: So waren die 96-Profis gegen den SV Sandhausen in Form

Die Roten in Noten: So waren die 96-Profis gegen den SV Sandhausen in Form

Jonas Szemkus
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Marcel Franke (rechts) gewinnt das Kopfballduell gegen Sandhausens Daniel Keita-Ruel.
Marcel Franke (rechts) gewinnt das Kopfballduell gegen Sandhausens Daniel Keita-Ruel. © picture alliance/dpa
Anzeige

Es ist nichts geworden aus dem erhofften dritten Sieg hintereinander, 96 unterliegt dem SV Sandhausen und seinem neuen alten Trainer Alois Schwartz mit 1:2. Wie die Roten im Einzelnen in Form waren, erfahrt ihr wie gewohnt in unserer Einzelkritik.

Das ist eine große Enttäuschung: Hannover 96 hat sich dem SV Sandhausen geschlagen geben müssen, unterlag in der heimischen HDI-Arena vor lediglich gut 10.000 Zuschauern mit 1:2 (0:0). Immanuel Höhn (73.) brachte die Gäste im zweiten Abschnitt in Führung, Daniel Keita-Ruel (78.) erhöhte kurz darauf. Der eingewechselte Dominik Kaiser konnte zwar schnell sehenswert verkürzen (82.), mehr gelang 96 aber nicht.

Anzeige

Nichts ist es also geworden aus dem erhofften dritten Sieg am Stück. Statt sich ruhigen Gewissens nach oben orientieren zu können, müssen die Roten nun wieder nach unten schauen. Wie die 96-Profis bei der Heimniederlage im Einzelnen in Form waren, lest ihr in unserer Einzelkritik.

Die Roten in Noten: So waren die 96-Profis im Heimspiel gegen Sandhausen in Form

Ron-Robert Zieler: Dass er anfangs aufmerksam hält, geht unter wegen der ganz üblen Schlussphase. Den Eckball vorm 0:1 faustet er zu kurz weg, so kann Sandhausen vom Elfer-Punkt nachsetzen. Die Brustannahme vorm 0:2  verspringt ihm außerhalb des Sechzehners schlimmer als Kiels Keeper vor einer Woche, Keita-Ruel staubt ab aus 25 Metern. <b>Note 5</b> Zur Galerie
Ron-Robert Zieler: Dass er anfangs aufmerksam hält, geht unter wegen der ganz üblen Schlussphase. Den Eckball vorm 0:1 faustet er zu kurz weg, so kann Sandhausen vom Elfer-Punkt nachsetzen. Die Brustannahme vorm 0:2 verspringt ihm außerhalb des Sechzehners schlimmer als Kiels Keeper vor einer Woche, Keita-Ruel staubt ab aus 25 Metern. Note 5 ©

Wie habt ihr die Leistung der Roten gesehen? Hier könnt ihr selbst Noten verteilen.