01. Juni 2021 / 06:42 Uhr

Zurück nach Deutschland: Ex-96-Kapitän Marvin Bakalorz unterschreibt in Duisburg

Zurück nach Deutschland: Ex-96-Kapitän Marvin Bakalorz unterschreibt in Duisburg

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Marvin Bakalorz läuft künftig für die Zebras auf, begrüßt wird er von Fan Andreas Bonitz (eingeklinkt, rechts).
Marvin Bakalorz läuft künftig für die Zebras auf, begrüßt wird er von Fan Andreas Bonitz (eingeklinkt, rechts). © IMAGO/Nordphoto/MSV Duisburg
Anzeige

Nachdem er seinen Vertrag beim türkischen Süper-Lig-Absteiger Denizlispor gekündigt hat, hat Marvin Bakalorz einen neuen unterschrieben - bei Drittligist MSV Duisburg. "Ich war gleich Feuer und Flamme", sagt der 31-Jährige, der vor der vergangenen Saison bei 96 von Kenan Kocak aussortiert worden war.

Das ist dann doch recht schnell gegangen: Kurz nachdem er seinen ursprünglich noch bis 2022 laufenden Vertrag beim türkischen Süper-Lig-Absteiger Denizlispor aufgrund ausgebliebener Gehaltszahlungen gekündigt hat, hat Marvin Bakalorz einen neuen Arbeitgeber gefunden: Der 31-Jährige mit dem großen Kämpferherz hat für drei Jahre beim MSV Duisburg unterschrieben.

Anzeige

Wie bei Hannover 96, wo der Kapitän vor der vergangenen Saison vom mittlerweile ehemaligen Trainer Kenan Kocak aussortiert wurde, erhält der defensive Mittelfeldspieler bei den Zebras die Rückennummer 6 - standesgemäß. "Als der Anruf von Ivo Grlic (Sportdirektor, Anm. d. Red.) kam, war ich gleich Feuer und Flamme, weil ich aus dieser Gegend komme, den Verein von klein auf kenne und weil mir das Konzept auf Anhieb zugesagt hat", sagt Bakalorz.

Mehr über Hannover 96

Bakalorz ist im Münsterland aufgewachsen und bei Borussia Dortmund zum Profi geworden. wobei er sein Bundesliga-Debüt erst bei Eintracht Frankfurt gab - am 1. Dezember 2013 im Auswärtsspiel bei 96. Genau dorthin wechselte er nach der erfolgreichen Station in Paderborn, 102 Ligaspiele absolvierte er für die Roten - bis er auf Kocaks Streichliste landete.

Nun also Duisburg und die 3. Liga. Als 15. haben die Meidericher mit Stammtorhüter Leo Weinkauf, der von 96 ausgeliehen war, gerade so den Klassenerhalt gepackt. Bakalorz soll nun dabei mithelfen, dass der nicht erneut in Gefahr gerät. "Er wird seinen Teil zu unserer gesunden Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern beitragen und ist eine absolute Bereicherung für uns", sagt sein neuer Trainer Pavel Dotchev.