X
#GABFAF
Fußball in Deutschland
Fußball in den Regionen
Fußball-EM
Premier League
Fußball International
Fussball nach Bundesländern
Motorsport
eSports
Sportmix

Hannover 96: Ex-Manager Ricardo Moar scoutet jetzt für Fredi Bobic

September 2002: Fredi Bobic (Mitte) präsentiert mit Trainer Ralf Rangnick (li.) und Sportdirektor Ricardo Moar sein neues Trikot. © imago/Rust

Einst lockte der ehemalige 96-Manager Ricardo Moar Fredi Bobic als Spieler zu Hannover 96. Knapp 16 Jahre später arbeiten beide wieder zusammen, doch dieses Mal ist der Frankfurter Vorstandschef Bobic der Boss: Der 64-Jährige sondiert für Eintracht Frankfurt den spanischen Markt.

Ricardo Moar ist zurück in der Bundesliga – der frühere 96-Manager hat einen Job bei seinem damaligen Spieler bekommen. Der 64-Jährige Spanier scoutet jetzt für Eintracht Frankfurt. Vorstandschef ist dort Fredi Bobic, den Moar nach dem Aufstieg 2002 zu 96 gelotst hatte.

Anzeige

Trainer war damals Ralf Rangnick. Nach der pro­blemfreien Zweitligasaison stand die Mannschaft nach vier Spielen in der ersten Liga mit null Punkten am Tabellenende. „Die Mannschaft brauchte Erfahrung“, sagte Moar damals und holte fünf Spieler, darunter Bobic aus England: „Keiner wollte ihn damals haben.“

Horst Heldts Vorgänger: Erkennt Ihr die Ex-Manager von Hannover 96? Das große 96-Quiz.

Zur Galerie
Wer sitzt hier mit Martin Kind und Dieter Schatzschneider im Braunschweiger Zweitliga-Stadion?

Moar sondiert den spanischen Markt

Bobic schoss 96 dann mit 14 Toren zum Klassenerhalt und wurde sogar wieder Nationalspieler. Mittlerweile führte Bobic Frankfurt zum Pokalsieg, mit Chefscout Ben Manga ist er Moars Vorgesetzter. „Fredi und Ben Manga sind meine Bosse“, sagt Moar, „es ist wunderbar, dass ich für sie arbeiten darf. Ich hoffe, dass es eine lange Zusammenarbeit wird.“

Moar hat lange Jahre für seinen Heimatclub La Coruña gearbeitet, er lebt mit seiner Familie in der Stadt. Er durchleuchtet den spanischen Markt für die Eintracht, die sich schon Omar Mascarell von Real Madrid schnappte. Moar hat auch bei 96 nach dem Abschied 2004 noch Freunde. Frank Obermeyer, Teamchef der 96-Traditionself, hat „Richard schon gratuliert, aber auch deutlich gesagt: Das nächste Mal machst du 96 und sonst gar nichts“.

Mehr News zu Hannover 96
Region/Hannover Hannover 96 (Herren) Hannover 96 Bundesliga Eintracht Frankfurt (Herren) Eintracht Frankfurt ...