X
#GABFAF
Fußball in Deutschland
Fußball-EM
Premier League
Fußball in den Regionen
Fußball International
Fussball nach Bundesländern
Motorsport
eSports
Sportmix

Nur noch Nummer drei: Ex-Keeper Michael Esser in Hoffenheim ohne Einsatzchance

Michael Esser muss sich wie in Hannover auch in Hoffenheim hinten anstellen - ist bei der TSG sogar nur noch die Nummer drei. © imago images/Jan Huebner

Michael Esser ist in der Winterpause von Hannover 96 zur TSG 1899 Hoffenheim gewechselt. In den ersten fünf Partien der Rückrunde saß der 32-Jährige nur auf der Bank. Und jetzt, da Stammtorwart Oliver Baumann wieder fit ist, ist Esser bei den Kraichgauern sogar nur noch die Nummer drei.

Bei Hannover 96 war er hinter Ron-Robert Zieler nur noch die Nummer zwei, weshalb er weg wollte. Im Winter war es dann soweit: Michael Esser ist von Hannover 96 zur TSG 1899 Hoffenheim gewechselt – ablösefrei, was vielen Fans im Netz nicht gefiel. Aus Sicht des Torhüters ist der Schritt zurück in die Bundesliga sicherlich nachvollziehbar, doch dort droht ihm nun sogar eine noch unbefriedigendere Perspektive als in Hannover.

Anzeige

Pentke hat die Nase vorn

Zunächst sah es danach aus, als würde Esser zum Start des neuen Jahres zwischen den Pfosten stehen. Stammkeeper Oliver Baumann hatte sich am Knie verletzt und musste am Meniskus operiert werden. Doch nicht der aus diesem Grund verpflichtete Esser, sondern Philipp Pentke rückte zwischen die Pfosten – und zwar in allen folgenden Partien. Erst beim 1:2 gegen Frankfurt, dann beim 3:0 in Bremen, beim 2:1 gegen Leverkusen und beim 0:1 in Freiburg.

Michael Esser: Bilder seiner Karriere

Zur Galerie
Beim VfL Bochum gelang Esser der Durchbruch im Profifußball. Allerdings kam er zu Beginn seiner Bochum-Zeit zunächst bei der zweiten Mannschaft zum Einsatz.

"Wir haben ihn nicht umsonst als zweiten Torhüter vor der Saison geholt, wir alle trauen ihm das zu", hatte Hoffenheims Trainer Alfred Schreuder vor der ersten Partie der Rückrunde über den 34-jährigen Pentke (zuvor bei 1860 München, in Augsburg und Cottbus unter Vertrag) gesagt.

Nur noch die Nummer drei

Für das Spiel gegen den VfL Wolfsburg hat sich nun mit Baumann die unangefochtene Nummer eins der Kraichgauer zurückgemeldet und sein Comeback gegeben. Pentke musste wieder auf der Bank und Esser sogar auf der Tribüne Platz nehmen.


Es sieht ganz danach aus, als sei Esser bei der TSG 1899 Hoffenheim nun nur noch die Nummer drei.

Mehr zu Hannover 96

Netzreaktionen zum Wechsel von Michael Esser von Hannover 96 zur TSG 1899 Hoffenheim

Zur Galerie
Netzreaktionen zum Wechsel von Michael Esser von Hannover 96 zur TSG 1899 Hoffenheim.
Region/Hannover Hannover 96 (Herren) Hannover 96 2. Bundesliga ...