26. Juli 2018 / 20:10 Uhr

Abstimmung der 96-Fans - Stimmungsboykott beendet!

Abstimmung der 96-Fans - Stimmungsboykott beendet!

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Mannschaft wird's freuen: Die 96-Fans beschließen das Ende des Stimmungsboykotts.
Die Mannschaft wird's freuen: Die 96-Fans beschließen das Ende des Stimmungsboykotts.
Anzeige

Der Stimmungsboykott ist beendet. Die 96-Fans verzichten zu Beginn der kommenden Saison auf die Fortsetzung des Schweigens.

Anzeige
Anzeige

Die Stimmung kehrt zurück ins 96-Stadion. Das ist das Ergebnis des entscheidenden Treffens der 96-Fanszene. Nach gerade mal einer halben Stunde war das Ende des langen Stimmungsboykotts beschlossen. Ohne schlechte Laune, dafür mit viel Applaus. Ein Fan äußerte sich zuversichtlich:

„Mit dem Boykott erreicht man etwas, aber ohne Boykott vielleicht mehr."

Diese Fanszene-Treffen der aktiven Fanszene von Hannover 96 fanden bisher statt - und diese Ergebnisse wurden beschlossen

1. Treffen: 11.08.2017 im Haus der Jugend. Ergebnis: Stimmungsverzicht beschlossen. Zur Galerie
1. Treffen: 11.08.2017 im Haus der Jugend. Ergebnis: Stimmungsverzicht beschlossen. ©
Anzeige

Schnelle Einigkeit unter den 96-Fans

Auch bei der neunten Auflage des Fanszenetreffens war es brechend voll – und kochend heiß im kultigen Rockclub Chez Heinz. Vielleicht hatten es die mehreren Hundert Fans auch wegen der tropischen Temperaturen so eilig, endlich das leidige Stimmungsthema aus der Welt zu schaffen. Über Monate hatten Teile der aktiven Fanszene den 96-Profis den lautstarken Unterstützung versagt – aus Protest gegen Martin Kinds Pläne zur Abschaffung von „50+1“ bei 96. Ebenfalls Thema des Treffens: die 96-Dauerkarten-Diskussion für eben jene Fans, Spruchbänder-Kontrollen vor den Spielen und Mitgliedsanträge.

Das waren die Choreos der Fans von Hannover 96 der letzten Jahre:

Choreographie vor dem Spiel Hannover 96 gegen den FC Augsburg. Zur Galerie
Choreographie vor dem Spiel Hannover 96 gegen den FC Augsburg. ©
Die 50+1-Causa

Boykott beendet, Kind-Protest aber nicht

Schon lange sind hinter den Kulissen Fanvertreter und 96-Verantwortliche um Manager Horst Heldt im stetigen Austausch, haben sich auch bei einem Treffen am vergangenen Mittwoch wieder etwas angenähert.

Das honorierte die Fanszene. Wenige Wortmeldungen, alle mit ähnlichen Tenor: Einigkeit zeigen, Lautstärke auf den Rängen. Den Stimmungsboykott haben die 96-Fans gestern mit einem fast einstimmigen Abstimmungsergebnis für beendet erklärt – die Kritik an und Proteste gegen Kinds 50+1-Pläne aber natürlich nicht. Hier wollen sich die Fans kreativ zeigen – und auf der nächsten Jahreshauptversammlung 2019 klare Kante zeigen.

Choreos, Spruchbänder, Schweigen: Die Proteste bei Hannover 96 in Bildern.

Protestbanner beim Heimspiel am 15. Dezember 2018 gegen Bayern München. Zur Galerie
Protestbanner beim Heimspiel am 15. Dezember 2018 gegen Bayern München. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt