11. April 2021 / 18:25 Uhr

„Hatten Glück, dass es beim 1:1 blieb": Die Stimmen zur 96-Niederlage gegen Heidenheim

„Hatten Glück, dass es beim 1:1 blieb": Die Stimmen zur 96-Niederlage gegen Heidenheim

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Bitter nannten 96-Trainer Kenan Kocak die Niederlage gegen Heidenheim.
Bitter nannten 96-Trainer Kenan Kocak die Niederlage gegen Heidenheim. © Florian Petrow
Anzeige

Das Spiel hätte Mitte der zweiten Halbzeit in beide Richtungen ausschlagen können. Weil Hannover 96 allerdings zurückgepfiffen wurde, und der 1. FC Heidenheim kurz darauf im Doppelpack traf, schlug das Pendel zugunsten der Gäste aus. Und natürlich drehte sich hinterher viel um diese Szene.

Anzeige

„Das ist bitter. Aber wenn das die Regelauslegung ist, müssen wir das akzeptieren“, sagte Trainer Kenan Kocak zur Szene, in der Genki Haraguchi zum vermeintlichen 2:1 getroffen hatte. Weil 20 Sekunden vor dem Tor Sei Muroya allerdings bei einem Pass von Valmir Sulejmani mit der rechten Hacke im Abseits stand, wurde das Tor aberkannt.

Anzeige

Selbst Heidenheim-Coach Frank Schmidt räumte ein: „Wir hatten Glück, dass es nach diesem Tor beim 1:1 blieb.“

Stimmen zum Spiel der 2. Bundesliga zwischen Hannover 96 und dem 1. FC Heidenheim

96-Trainer Kenan Kocak: Sehr bitter für uns nach dem Spielverlauf heute mit leeren Hände dazustehen. Wir haben in der ersten Halbzeit drei, vier Riesenchancen, bekommen dann aber durch einen Sonntagsschuss das Gegentor. Dann kommen wir raus aus der Pause und machen das 1:1, machen auch noch das 2:1, das jedoch aberkannt wurde. Nach einem Standard kriegen wir wieder das Gegentor und kurz darauf macht Heidenheim das 1:3 und somit verlieren wir ein Spiel sehr unglücklich. Zur Galerie
96-Trainer Kenan Kocak: "Sehr bitter für uns nach dem Spielverlauf heute mit leeren Hände dazustehen. Wir haben in der ersten Halbzeit drei, vier Riesenchancen, bekommen dann aber durch einen Sonntagsschuss das Gegentor. Dann kommen wir raus aus der Pause und machen das 1:1, machen auch noch das 2:1, das jedoch aberkannt wurde. Nach einem Standard kriegen wir wieder das Gegentor und kurz darauf macht Heidenheim das 1:3 und somit verlieren wir ein Spiel sehr unglücklich." ©

Alles weitere zu Hannover 96 und der Partie gegen den 1. FC Heidenheim gibt es unter diesem Link.