17. Juni 2020 / 20:52 Uhr

Kommentar: Diese 96-Mannschaft hat Charakter! 

Kommentar: Diese 96-Mannschaft hat Charakter! 

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Freuen sich über den Sieg gegen St. Pauli: Edgar Prib (von links nach rechts), Marcel Franke, Jannes Horn und Julian Korb.
Freuen sich über den Sieg gegen St. Pauli: Edgar Prib (von links nach rechts), Marcel Franke, Jannes Horn und Julian Korb. © Getty Images
Anzeige

Eigentlich geht es für Hannover 96 in dieser Saison um nichts mehr. Weder mit dem Auf-, noch mit dem Abstieg hat das Team von Kenan Kocak was zu tun. Trotzdem zeigt die Mannschaft Mentalität und Charakter, meint SPORTBUZZER-Redakteur Andreas Willeke. 

Anzeige
Anzeige

Wahrscheinlich ist es eine Frage des Charakters, vielleicht auch der Profi-Ehre. Wenn die Mannschaft jenseits von Gut und Böse steht, weder auf- noch absteigen kann, dann sollte sie dennoch zumindest versuchen, alles auf den Platz zu bringen. Oder ihr Ding zu machen, wie HSV-Trainer Dieter Hecking sagt. Nun, der große HSV aus Hamburg hat seins nicht gemacht am Dienstag gegen Osnabrück und zittert um den Aufstieg. Der kleine HSV aus Hannover hat es gegen die anderen Hamburger, die Alternativen vom Kiez, deutlich besser hinbekommen beim klaren 4:0.

Einzelkritik: So waren die 96-Profis gegen St. Pauli in Form

<b>Ron-Robert Zieler:</b>
 – Note 3: Bekommt in der ersten Hälfte mit den Händen nichts zu tun. Wackelt zweimal mit dem Fuß. In der zweiten Hälfte packt er beherzt in der Luft gegen Marvin Knoll zu.  Zur Galerie
Ron-Robert Zieler: – Note 3: Bekommt in der ersten Hälfte mit den Händen nichts zu tun. Wackelt zweimal mit dem Fuß. In der zweiten Hälfte packt er beherzt in der Luft gegen Marvin Knoll zu.  ©

Schade, dass die Fans die Heimwende nicht im Stadion sehen

96 ist die Mannschaft mit der größeren Begabung - und das kann sie neuerdings auch in Heimspielen zeigen. Das neunte Mal in Folge blieb 96 in der HDI-Arena unbesiegt - mit steigender Siegtendenz, das vierte der letzten fünf Heimspiele wurde gewonnen. Nichts anderes sollte man vom dritthöchsten Spieleretat der Liga erwarten können. Auswärts verlor 96 in Sandhausen und zuletzt Darmstadt. Schade nur, dass die Heimwende nicht den Fans vorgezeigt werden konnte in den verordneten Geisterspielen.

Unter Kenan Kocak ging nur das erste Heimspiel gegen Darmstadt verloren. Das Lieblingswort des Trainers ist ja Mentalität. Die Eigenschaft hat er der Mannschaft schon hoch dosiert eingeimpft - und die müssen auch Profis besitzen, die in der nächsten Saison für 96 spielen wollen. Kocak sucht vor allem Mentalitätsspieler - einige hat er zumindest schon an Bord.

Mehr zu Hannover 96

Es bleiben noch zwei Charaktertests

Bleiben jetzt noch zwei Charaktertests am Sonntag in Aue und eine Woche später gegen Bochum, um zu bestätigen: Ein Merkmal der 96-Mannschaft ist - sie hat Charakter.